Düsseldorf
Fußball-Bundesliga

Ranking: Das ist der "Trikotmeister" der Bundesliga - Club-Trikot nur Mittelmaß

Noch bevor der erste Ball in der Fußball-Bundesliga rollt, steht bereits ein Meister fest. Dozenten und Studenten der Mediadesign Hochschule haben den Trikotmeister 2018/19 gekürt. Spoiler: Der FC Bayern ist es nicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das neue Heimtrikot des 1. FC Nürnberg landet im Trikot-Ranking  der Mediadesign Hochschule nur im unteren Mittelfeld. Foto: fcn.de
Das neue Heimtrikot des 1. FC Nürnberg landet im Trikot-Ranking der Mediadesign Hochschule nur im unteren Mittelfeld. Foto: fcn.de
+1 Bild
Jedes Jahr aufs Neue treibt Fußballfans in der Sommerpause die Frage um: In welchem Trikot spielt mein Lieblingsteam in der kommenden Saison? Ist ja auch echt spannend, so ein neues Trikot (schweineteuer, aber spannend) und über Geschmack lässt sich freilich bestens streiten. Während die einen das neue Jersey potthässlich finden, rennen die anderen sofort zum Fanshop, um sich das neue Stück Stoff zu sichern.

Gut, dass es unabhängige "Experten" gibt, die die Geschmacksverirrten wieder auf Spur bringen und die Trikots der Klubs unabhängig und ohne Vereinsbrille beurteilen. Bereits zum zwölften Mal hat die Mediadesign Hochschule Düsseldorf kürzlich den Trikotmeister der Bundesligasaison 2018/19 gekürt. Eine Jury, die aus Dozenten und Studierenden aus dem Fachbereich Modedesign besteht, hat alle 18 Trikots der Bundesligisten einer eingehenden Prüfung unterzogen - und zwar in den Kategorien:

  • Gesamteindruck des Outfits
  • Innovation/Design
  • Labeling/Farbharmonie
  • Funktionalität (Material/Details
  • Verarbeitung/Passform/Schnitt
  • Nachhaltigkeit


Eindeutiger und souveräner Trikotmeister ist, Trommelwirbel, der VfL Wolfsburg! Gut, immerhin ein Titel diese Saison, werden sich die Wölfe denken. Trikotmeister wurde der VfL übrigens zum ersten Mal. Im vergangenen Jahr kürten die Modedesigner das Hemd von RB Leipzig zum Trikotchampion. Zur Begründung heißt es seitens der Jury: "Spritzig kommt es rüber, das neue Siegertrikot! Innovation in der Farbkombination überzeugt und setzt sich damit gegenüber den anderen Vereinen durch. Cool und dynamisch, ein dezenter Eyecatcher, nicht laut, sondern mit Understatement. Nicht überladen, aber mit schönen Details im Ausschnitt und Nacken. Das Handwerkszeug ist nicht neu, nur gekonnt eingesetzt. Eine gelungene Weiterentwicklung des Trikots der letzten Saison. Trotz eingeschränkter Fernsehtauglichkeit aufgrund der in X-Form gedruckten Streifen auf dem Vorderteil fährt dieser Dress ganz klar in der Pole Position!"

Der gemeine Fußballfan mag mit diesem denglischen Geschreibsel jetzt nicht allzu viel anfangen können. Muss er auch nicht. Wer sich in der Kurve umschaut, wird ohnehin schnell feststellen, dass da auf modische Details nicht allzu viel Wert gelegt wird. Trotzdem: Hier geht es ja noch um die Plätze! Also hier fix das komplette Ranking:

1. VfL Wolfsburg
2. Eintracht Frankfurt
3. VfB Stuttgart
4. Hannover 96
5. Fortuna Düsseldorf
6. Bayer 04 Leverkusen
7. Borussia Dortmund
8. RB Leipzig
9. SC Freiburg
10. FC Bayern München
11. Werden Bremen
12. 1. FSV Mainz 05
13. FC Schalke 04
14. 1. FC Nürnberg
15. FC Augsburg
16. Hertha BSC Berlin
17. Borussia Mönchengladbach
18. TSG 1899 Hoffenheim


Der 1. FC Nürnberg landet bei der Designjury also nur auf Rang 14. Zur Begründung heißt es: "Der Aufsteiger der Saison ist leider nicht der Aufsteiger am Designerhimmel. Das Umbro-Template diesmal in Dunkelrot mit tonigen Diagonalstreifen. In Kombination mit dem dunklen Kontrast an Ausschnitt und Knopfleiste wirkt das Trikot nicht dynamisch genug. Auch hier wieder das Umbro-Logoband, diesmal etwas dezenter als bei Schalke eingesetzt, wird aber trotzdem dadurch nicht schöner. Positiv sind die Netzeinsätze unter den Armen, die für ausreichende Belüftung sorgen und das funktionelle Material."
Nun ja, Club-Coach Michael Köllner wirds egal sein, denn wie sagt man so schön: "Trikots schießen keine Tore" - oder so ähnlich. In Nürnberg wären sie am Ende vermutlich mit Platz 14 ganz zufrieden, aber fragen Sie mal bei Uli Hoeneß nach, was der von Platz 10 hält...

Hier gibt es mehr Details zum Trikotmeister und alle Bewertungen der Jury.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren