Nürnberg
1.FC Nürnberg

FCN: Wird Canadi Schommers-Nachfolger in Nürnberg? - Das spricht für den Trainer

Der FCN muss im Abstiegskampf der Bundesliga bestehen. Hinter den Kulissen laufen aktuell bereits die Planungen für die kommende Saison. Als neuen Trainer bringen mehrere Medien nun Damir Canadi ins Spiel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Damit Canadi wird als FCN-Trainer für die kommende Saison gehandelt. Foto: Manuel de Almeida/dpa
Damit Canadi wird als FCN-Trainer für die kommende Saison gehandelt. Foto: Manuel de Almeida/dpa

Aktuell befindet sich der 1.FC Nürnberg mitten im Abstiegskampf der 1.Fußball-Bundesliga. Fünf Punkte liegt der FCN hinter dem Relegationsplatz. Mit einer kämpferischen Leistung drängte der Club Tabellenführer Bayern München an den Rand einer Niederlage. Rechtsverteidiger Robert Bauer sagte nach dem Spiel: "Wir leben noch!". Neben dem Abstiegskampf laufen hinter den Kulissen die Planungen für die kommende Spielzeit.

Schommers Zukunft liegt wohl beim 1. FC Nürnberg: Bleibt er auch Chefcoach?

Derzeit ist Boris Schommers interimsweise Trainer des FCN. Er folgte auf Michael Köllner, der im Februar 2019 beim Club entlassen wurde. Unabhängig vom Ausgang der Saison könnte Schommers eine Zukunft im Verein haben - möglicherweise sogar als Chefcoach. Allerdings sind auch Positionen als Assistenzcoach oder im Nachwuchsleistungszentrum vorstellbar.

Aktuell brodelt die Gerüchteküche rund um den Chefsessel am Valznerweiher: Der Kicker und die Bild werfen dabei einen neuen Namen in den Ring: Damir Canadi. Der 48-jährige Österreicher ist derzeit Trainer in Griechenland bei Erstligist Atromitos Athen.

Damir Canadi: Vertrag läuft im Sommer aus

Canadis Vertrag in Griechenland läuft im Sommer 2019 aus. Laut Bild-Bericht soll der Österreicher bereits im Sommer 2018 bei Fortuna Düsseldorf im Gespräch gewesen sein, als FCN-Sportdirektor Robert Palikuca die dortigen Planungen mitverantwortete.

tu

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren