Nürnberg
1.FC Nürnberg

FCN: Paul-Philipp Besong wechselt von Dortmund nach Nürnberg - Stürmer soll bei Mintal reifen

Der 18-jährige Paul-Philipp Besong wechselt vom BVB zum FCN: Der Nachwuchsstürmer kommt zunächst in der U21 zum Einsatz. Sportvorstand Palikuca sieht großes Potenzial in ihm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Paul-Philipp Besong wechselt zum 1.FC Nürnberg. Foto: Christian Kaspar-Bartke/dpa
Paul-Philipp Besong wechselt zum 1.FC Nürnberg. Foto: Christian Kaspar-Bartke/dpa

Paul-Philipp Besong wechselt zum FCN: Der 1.FC Nürnberg hat sich ein Sturm-Juwel aus Dortmund gesichert. Wie der Club am Mittwoch (26. Juni 2019) vermeldete, ist der Transfer des Nachwuchsstürmers nach Nürnberg perfekt. FCN-Chefcoach Damir Canadi begrüßte den 18-Jährigen bereits zum Vormittagstraining am Valznerweiher.

FCN: Besong soll sich unter Mintal entwickeln

"Wir sind froh, dass wir ihn von einer Zukunft beim Club überzeugen konnten", erklärt Sportvorstand Robert Palikuca auf der FCN-Homepage. Besong soll zunächst in der U21 auf Torejagd gehen und sich unter der Leitung von Marek Mintal weiterentwickeln.

Palikuca deutet allerdings an, wohin der Weg des 18-Jährigen gehen soll: "Wir sehen in ihm aber durchaus das Potential, dass er schon in der laufenden Saison den Sprung in die Profimannschaft schaffen kann."

Paul-Philipp Besong hat zuletzt mit der U19 von Borussia Dortmund die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Im Finale gewann der BVB mit 5:3 gegen den VfB Stuttgart. Besong traf dabei doppelt.

Der FCN hat das erste Testspiel der Vorbereitung mit 8:0 gewonnen. Im oberfränkischen Lichtenfels traf ein weiterer Neuzugang doppelt. Nach dem Spiel musste die Polizei am Lichtenfelser Bahnhof eine Auseinandersetzung zwischen FCN-Fans schlichten.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren