Nürnberg
Sport

FCN gegen Dresden: Darum darf Torwart Kevin Broll sein Trikot nicht tragen

Schon vor der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und Dynamo Dresden kam es zu ersten Komplikationen. Der Dresdner Torwart Kevin Broll darf sein übliches Trikot nicht tragen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dynamo Torwart Kevin Broll ist es nach Aufforderung des Schiedsrichters nicht gestattet, sein normales Torwarttrikot zu tragen. Foto: Timm Schamberger/dpa
Dynamo Torwart Kevin Broll ist es nach Aufforderung des Schiedsrichters nicht gestattet, sein normales Torwarttrikot zu tragen. Foto: Timm Schamberger/dpa

Fußballspiel FCN gegen Dynamo Dresden: Am Freitagabend (20. Dezember 2019) treffen der 1. FC Nürnberg und Dynamo Dresden am 18. Spieltag der 2. Bundesliga aufeinander. Das Kellerduell ist heiß erwartet - das weiß auch die Polizei, welche das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften als "Hochrisikospiel" bezeichnete.

FCN gegen Dynamo Dresden: Torwart Kevin Broll darf Trikot nicht tragen

Schon vor dem Spiel kam es zur ersten kuriosen Geschichte des Abends: Nach Anweisung des Schiedsrichters Dr. M. Jöllenbeck, ist es Dynamo Dresden Torwart Kevin Broll nicht gestattet in seinem normalen Torwarttrikot aufzulaufen. Laut dem Unparteiischen sei das Trikot bei Nässe dem Heimtrikot des FCN zu ähnlich. Dies teilte der Verein auf twitter mit.

Doch die Dresdner wissen sich zu helfen und bastelten aus dem Trikot des Stürmerkollegen Moussa Koné ein Ersatztrikot.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren