Nürnberg
1.FC Nürnberg

FCN: Diese Leistungsträger wollen in Nürnberg bleiben

Der 1.FC Nürnberg musste am 34. Spieltag die 21. Niederlage hinnehmen. Der Club steigt als Letzter aus der Bundesliga ab. Zwei Leistungsträger wollen in Nürnberg bleiben - ihre Zukunft ist jedoch ungewiss.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die FCN-Akteure bedankten sich nach der 1:5-Niederlage gegen Freiburg beim mitgereisten Publikum. Foto: Patrick Seeger/dpa
Die FCN-Akteure bedankten sich nach der 1:5-Niederlage gegen Freiburg beim mitgereisten Publikum. Foto: Patrick Seeger/dpa

Kapitän Hanno Behrens hat nach dem 1:5 beim SC Freiburg erneut betont, auch in der 2. Bundesliga für den 1. FC Nürnberg spielen zu wollen. "Ich habe noch zwei Jahre Vertrag, ich fühle mich hier wohl. Es müsste schon etwas Außergewöhnliches passieren, dass ich mir ernsthaft Gedanken mache, wegzugehen", sagte der 29-Jährige am Samstag in Freiburg.

FCN: Neunter Abstieg besiegelt

"Im Fußball will ich nichts versprechen, man weiß nie, was kommt, ob private Gründe dazu kommen. Aber jeder weiß, wie wohl ich mich hier fühle. Von daher müssen wir über mich hier nicht groß reden." Der FCN war schon vor der Partie aus der Fußball-Bundesliga abgestiegen.

Auch Stürmer Mikael Ishak signalisierte seine Bereitschaft, zu bleiben. "Ich kann mir das vorstellen. Aber viele Sachen müssen klappen. Erst mal müssen wir schauen, wer der Trainer ist, was für einen Plan der mit mir hat", sagte der Schwede. "Ich entscheide das nicht. Bis jetzt habe ich nichts gehört. Aber ich bin positiv."

Interimstrainer Boris Schommers verlässt den Club. Wer sein Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren