Nürnberg
1.FC Nürnberg

FCN: Club holt Andreas Wolf zurück

Vereinslegende Andreas Wolf kehrt zum 1. FC Nürnberg zurück. Das gaben die Franken am Dienstag bekannt. Der ehemalige Kapitän will beim Club seine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann abschließen. Mit dem FCN gewann er 2007 den DFB-Pokal.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der ehemalige Kapitän und Pokalheld Andreas Wolf kehrt zum 1. FC Nürnberg zurück. Bei den Franken schließt er seine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann ab. Foto: Johannes Eisele/dpa
Der ehemalige Kapitän und Pokalheld Andreas Wolf kehrt zum 1. FC Nürnberg zurück. Bei den Franken schließt er seine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann ab. Foto: Johannes Eisele/dpa

Überraschende Personalie beim 1. FC Nürnberg: Wie der Club am Dienstag (09.07) bekanntgab, kehrt Vereinslegende Andreas Wolf zum FCN zurück. Anders als früher wird der ehemalige Kapitän die Franken nicht mehr auf dem Rasen unterstützen, sondern die Fäden im Hintergrund ziehen. Wolf möchte beim Club seine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann abschließen.

FCN: Personalplanungen schreiten voran - Wolf freut sich über Rückkehr

Wolf ist nicht der erste "Neuzugang", den der FCN diesen Sommer verpflichtet hat. Unter anderem wurden schon eine ganze Reihe neuer Spieler für die kommende Saison geholt. Mit dem Transfer-Ticker von inFranken.de sind Sie immer auf dem neuesten Stand.

"Ich freue mich auf die Rückkehr zum Club, die kommende Zeit und darauf, meine Erfahrungen und Stärken für den 1. FC Nürnberg einzusetzen", sagt Andreas Wolf euphorisch auf der Homepage des 1. FC Nürnberg. "Andy war als Spieler eine wichtige Identifikationsfigur für die Fans und blieb auch über seine aktive Karriere hinaus ein Gesicht des Club. Für uns war es daher ein logischer Schritt, ihm die Möglichkeit zu bieten, seine Ausbildung bei uns zu machen", erklärt Daniel Wimmer, Sportlicher Leiter des NLZ.

FCN mit Andreas Wolf: Eine Erfolgsgeschichte im DFB-Pokal

Andreas Wolf trug von 1997 bis 2011 insgesamt vierzehn Jahre lang das FCN-Trikot. Nach Jahren in der U17, U19 und zweiten Mannschaft des Clubs gehörte Wolf ab Sommer 2002 dem Profi-Team an. Unter anderem war er Teil der legendären Mannschaft des damaligen Trainers Hans Meyer, die den DFB-Pokal im Jahr 2007 gewannen. In einem dramatischen Finale setze sich der Club mit 3:2 nach Verlängerung gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart durch. Wolf stand dabei die vollen 120 Minuten auf dem Feld.

Andreas Wolf zurück beim FCN: Das sind seine Aufgaben

Zwei Ausbildungsjahre hat Wolf bereits absolviert, beim Club geht der frühere Abwehrspielerspieler ab sofort ins dritte und letzte Jahr. In diesem Zeitraum wird der 37-Jährige neben der Berufsschule verschiedene Bereiche der Geschäftsstelle und des NLZ durchlaufen und kennenlernen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.