Nürnberg
Sieg gegen Hannover 96

Club müht sich in Überzahl ab, dann gibt es Grund zum Feiern

Für den Club gibt es einen guten Grund zum Feiern. Am Samstag gelang der erste Bundesligasieg dieser Saison. Der fränkische Aufsteiger hatte sich den Sieg über Hannover 96 abgemüht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Nürnberger Törles Knöll (M) jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer zum 2:0. Foto: Daniel Karmann/dpa
Der Nürnberger Törles Knöll (M) jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer zum 2:0. Foto: Daniel Karmann/dpa

Dank Jungstürmer Törles Knöll hat Rückkehrer 1. FC Nürnberg seinen ersten Bundesligasieg in dieser Saison gefeiert.13 Minuten nach seiner Einwechslung zwang Knöll 96-Kapitän Waldemar Anton (76.) mit einem wuchtigen Schuss zu einem Eigentor. Nur Sekunden später erhöhte der 21 Jahre alte Neuzugang vom Hamburger SV vor 36 736 Zuschauern in einem teils hitzigen Duell noch auf 2:0.

Umstrittenen Rote Karte wegen einer Notbremse

Nach einer umstrittenen Rote Karte wegen einer Notbremse gegen Verteidiger Miiko Albornoz (29. Minute) hatte der "Club" lange in Überzahl gespielt und sich am Ende auch den ersten Bundesligasieg nach viereinhalb Jahren verdient.

Der letzte Dreier der Franken im Oberhaus hatte bis dato vom 26. März 2014 gegen den VfB Stuttgart (2:0) datiert. Die Hannoveraner warten nach dem vierten Spieltag noch immer auf den ersten Bundesligasieg und kassierten ihre erste Niederlage gegen den FCN nach zuvor sieben ungeschlagenen Partien.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren