Nürnberg
1. FC Nürnberg

1. FCN: Nürnbergs "harte Nummer" gegen Union - Bangen um "Turm" Ewerton

Kann Ewerton auflaufen? Der 1. FC Nürnberg bangt um den Einsatz des Verteidigers gegen Union Berlin.
Artikel drucken Artikel einbetten
Almeida Santos Ewerton Jose (l) vom 1. FC Nürnberg kämpft mit Jann George von Jahn Regensburg um den Ball. Foto: Daniel Karmann/dpa
Almeida Santos Ewerton Jose (l) vom 1. FC Nürnberg kämpft mit Jann George von Jahn Regensburg um den Ball. Foto: Daniel Karmann/dpa

Der 1. FC Nürnberg bangt vor dem schweren Gastspiel in der 2. Fußball-Bundesliga bei Union Berlin um den Einsatz von Verteidiger Ewerton. "Es wird letztendlich wahrscheinlich eine Entscheidung, die relativ nah zum Spiel hin getroffen wird", sagte Trainer Michael Köllner am Donnerstag. Man müsse bei dem 28-jährigen Brasilianer das Training abwarten. "Er ist einer unserer Türme, die hinten den Laden zusammenhalten. Mit Ewerton kann man große Schlachten spielen", lobte der Coach den Abwehrspieler.

Ewerton hatte am Dienstag beim 2:2 gegen Jahn Regensburg eine durchwachsene Leistung gezeigt und einen Schlag auf sein linkes Sprunggelenk erlitten. In der Halbzeit wurde er gegen Lukas Mühl ausgewechselt. Eine Untersuchung bei Ewerton ergab am Mittwoch zumindest keinen Bänderschaden.

Die Nürnberger wollen am Freitag (18.30 Uhr/Sky) als Tabellendritter ihre Aufstiegsambitionen weiter untermauern und Union auf jeden Fall auf Distanz halten. Der Verein aus der Hauptstadt hat sieben Punkte Rückstand auf die Franken. Minimalziel sei ein Punkt, sagte Köllner.

"Union hat mit die qualitativ beste Mannschaft der Liga", warnte der FCN-Coach. Eine "harte Nummer" werde die Partie. "Wenn wir etwas mitnehmen wollen, müssen wir über uns hinauswachsen und ein bärenstarkes Spiel abliefern, sonst haben wir gegen Union keine Chance. Das liegt uns aber, gefühlt springen wir so hoch wie wir müssen. In den Auswärtsspielen, wenn wir ganz hoch springen mussten, sind wir auch ganz hoch gesprungen."

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren