Nürnberg
Sommerferienprogramm

Sommerferien in Nürnberg: Projekt bietet nachhaltigen Bauernhof-Spaß für Kinder

Wie halten wir unseren Boden gesund? Wo und wie wachsen Kartoffeln am besten? Wie funktioniert Apfelanbau ohne Pestizide? Fragen wie diese beantwortet diesen Sommer bundesweit das Projekt "Entdecke den Biobauernhof".
Artikel drucken Artikel einbetten
Zicklein genießen die Sonne auf der Wiese. Symbolfoto. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Zicklein genießen die Sonne auf der Wiese. Symbolfoto. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Laut Pressemitteilung wird das Projekt wird von den Kooperationspartnern Sarah Wiener Stiftung, dm Bio und Naturland - Verband für ökologischen Landbau e.V. organisiert und findet auch in Nürnberg statt.

Das Angebot ist in diesem Jahr erstmals im Ferienprogramm der Stadt verankert. An drei Terminen
(30.7., 8.8., 13.8.) können Kinder einen Tag lang den Naturland Hof Brothof Strauß in Burgsalach erkunden. Die Mädchen und Jungen wandern durch die Getreidefelder, lernen die Getreidemühle kennen und erleben, wie die Schafe, Schweine und Hühner des Hofes gehalten werden.


Kinder dürfen den Bauernhof hautnah entdecken


Das Besondere: Die Mädchen und Jungen packen bei den Hofausflügen selbst mit an. Sie mahlen Mehl, kneten Teig und backen sich ihre eigenen Semmeln. "Auf unserem Hof können die Kinder selber erfahren, dass wir Öko-Bauern nicht nur hochwertige Lebensmittel erzeugen, sondern auch gleichzeitig Wasser-, Boden-, Klima- und Artenschützer sind", sagt Landwirt Reiner Strauß.

Mehr Freizeit- und Tourismus-Aktivitäten in Franken finden Sie hier

"Entdecke den Biobauernhof" ist ein besonderes Ferienerlebnis, das Spaß bringt und Sinn macht. "Wir schicken die Kinder auf Erlebnistour. Sie sehen, wo unsere Lebensmittel ihren Ursprung haben und wie sie erzeugt werden. Die Hoffahrten vermitteln damit Wissen, das viele Stadtkinder nicht haben", erläutert Anja Schermer, geschäftsführende Vorständin der Berliner Sarah Wiener Stiftung, die sich bundesweit für eine bewusste Ernährung von Kindern engagiert.

 


Sommerferien kostenlos und sinnvoll verbringen


Und mehr noch: Die Ausflüge sensibilisieren für einen schonenden Umgang mit den begrenzten Ressourcen der Natur. Denn: Biohöfe verzichten anders als konventionelle Betriebe auf Pflanzenschutzmittel, halten Tiere artgerecht und bewirtschaften ihre Böden nachhaltig.

"Gerade in unseren dm-Märkten erleben wir jeden Tag, wie die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln steigt. Mit den Hoffahrten bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit zu erfahren, wo und wie ökologische Lebensmittel produziert werden", sagt Christian Kluge, Produktmanager von dmBio.

Wer Lust hat, in den Sommerferien den Biobauernhof zu entdecken, findet alle nötigen Informationen im städtischen Ferienprogramm. Die Teilnahme an der Fahrt zum Naturland Hof ist kostenfrei.

Mehr Nachrichten aus Nürnberg finden Sie hier

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren