Nürnberg
RiP

Slipknot bei RiP 2019: ein wenig verrückt, ein wenig unheimlich, aber vor allem rocken sie die Bühne

Was für ein Abschluss des Festival-Samstags: Während bereits Halbzeit angesagt ist bei Rock im Park 2019, konnten die Fans noch einmal so richtig zum Auftritt von Slipknot abgehen - der war nämlich mehr als gelungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Typisch Slipknot: Mit Masken verhüllt rockt die Metal-Band aus den USA im mittelfränkischen Nürnberg bei Rock im Park. Foto: Matthias Hoch
Typisch Slipknot: Mit Masken verhüllt rockt die Metal-Band aus den USA im mittelfränkischen Nürnberg bei Rock im Park. Foto: Matthias Hoch

Rock im Park 2019: Headliner Slipknot: Ein wenig unheimlich wirken Slipknot ja nach wie vor. Seit 1995 gibt es die Nu-Metal- und Alternative-Metal-Band aus den USA mittlerweile schon - die Masken bei ihren Auftritten sind kaum mehr wegzudenken. Außerdem nicht wegzudenken ist, wie Slipknot jedes Mal aufs Neue schafft, ihr Publikum zum Durchdrehen zu bringen - da war Rock im Park 2019 keine Ausnahme. Die Zuschauer hüpfen, tanzen, schreien, bringen den Boden zum Zittern. Genau wie man es sich vorstellt auf einem Rock-Festival.

Unser Liveticker zu Rock im Park 2019: Hier bekommen Sie alles, was Sie wissen müssen

Für August diesen Jahres kündigten Slipknot übrigens ihr neues Album "WE ARE NOT YOUR KIND" an und die Fans sind gespannt. Das neue Lied "Unsainted" könnt ihr bereits jetzt schon hören.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren