Laden...
Nürnberg
Internationaler Haftbefehl

SEK-Einsatz vor fränkischem Einkaufszentrum: Spezialkräfte fassen gesuchten Mann

Spezialkräfte haben am Montagnachmittag einen 41-Jährigen vor einem Nürnberger Einkaufszentrum festgenommen. Nach dem Mann aus Ungarn wurde wegen eines schweren bewaffneten Raubüberfalls gefahndet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor einem Nürnberger Einkaufszentrum verhafteten Spezialkräfte am Montagnachmittag einen Mann, der mit einem internationalen Haftbefehl gesucht wurde. Symbolfoto: Oliver Berg dpa/lnw
Vor einem Nürnberger Einkaufszentrum verhafteten Spezialkräfte am Montagnachmittag einen Mann, der mit einem internationalen Haftbefehl gesucht wurde. Symbolfoto: Oliver Berg dpa/lnw

SEK-Einsatz in Nürnberg: Am Montagnachmittag (09.03.2020) fassten Spezialkräfte einen gesuchten Mann vor einem Einkaufszentrum in St. Leonard, berichtet die Polizei. Wegen eines schweren bewaffneten Raubüberfalls wurde nach dem 41-Jährigen aus Ungarn mit einem internationalen Haftbefehl gesucht.

Nach dem Ersuchen der ungarischen Sicherheitsbehörden beauftragte die Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg das Bayerische Landeskriminalamt mit der Zielfahndung. Noch am selben Tag fanden die Ermittler heraus, wo sich der 41-Jährige aufhielt.

Vor Nürnberger Einkaufszentrum: Gesuchter Mann leistet keinen Widerstand

Am Montagnachmittag fand dann der Zugriff statt. Als der gesuchte Räuber das Nürnberger Einkaufszentrum verließ, nahmen ihn die Spezialkräfte fest. Der 41-Jährige leistete keinen Widerstand.

Der Mann wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, nun sitzt der 41-Jährige in Haft. Die ungarischen Behörden können nun seine Auslieferung beantragen.

In der Nacht auf Dienstag fand in Nürnberg ein Einbruch statt: Die Täter erbeuteten Porzellanstücke im Wert eines sechsstelligen Eurobetrags.