Schwabach
Hundeangriff

Schüler in Mittelfranken von Hund gebissen: Halterin geht einfach weiter, Zeugen gesucht

Nach einer Hunde-Attacke in Mittelfranken, bei der ein Zwölfjähriger verletzt wurde, sucht die Polizei nach Zeugen. Die Halterin ging nach den Angriff ihres Vierbeiners weiter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Zwölfjähriger ist am Montag in Mittelfranken von einem Hund gebissen worden. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen. Symbolbild: Nick Bolton/unsplash.com
Ein Zwölfjähriger ist am Montag in Mittelfranken von einem Hund gebissen worden. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen. Symbolbild: Nick Bolton/unsplash.com

Schüler von Hund gebissen: Am Montag (7. Oktober 2019) wurde ein 12-jähriger Schüler gegen 7.13 Uhr im Bereich der Bushaltestelle in der Rangaustraße in Kleinschwarzenlohe bei Schwabach (Mittelfranken) von einem weißen Hund ins Knie gebissen und verletzt. Das meldet die Polizei Schwabach.

Hunde-Angriff in Mittelfranken: Trotz Leine auf Jungen los gegangen

Der Hund ging trotz Leine auf den Jungen los. Die Hundehalterin, eine ältere, vermutlich ortsansässige Dame, konnte ihren Hund nicht kontrollieren und ging anschließend, ohne ihren Namen anzugeben, weiter.

Wer kann Hinweise auf die Hundehalterin geben oder konnte den Vorfall gar beobachten? Rückmeldungen bitte an die Polizei Schwabach 09122 927-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.