Schwabach
Feuer

Schwabach/Bayern: Brand in Spielhalle - Polizei fasst mutmaßlichen Feuerteufel bei Kontrolle

In Schwabach hat es am Montagabend in der Herrentoilette einer Spielhalle gebrannt. Ein mutmaßlicher Brandstifter konnte wenig später von der Polizei festgenommen werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Brandstifter setzte den Handtuchhalter der Herrentoilette einer Spielhalle in Schwabach in Brand. Bei einer Verkehrskontrolle konnte ein mutmaßlicher Täter festgenommen werden. Symbolfoto: Jörn Pollex/dpa
Ein Brandstifter setzte den Handtuchhalter der Herrentoilette einer Spielhalle in Schwabach in Brand. Bei einer Verkehrskontrolle konnte ein mutmaßlicher Täter festgenommen werden. Symbolfoto: Jörn Pollex/dpa

Brand in Schwabacher Spielhalle: Am Montagabend (1.04.2019) setzte ein Feuerteufel gegen 22.50 Uhr den Handtuchhalter der Herrentoilette in Brand. Das berichtet die Polizei.

Mitarbeiter bemerkten das Feuer und konnten es löschen. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf mehrere Tausend Euro. Verletzte gab es glücklicherweise keine, der Täter flüchtete.

Fahndung der Polizei führt zu schnellem Erfolg

Nachdem das Feuer in der Toilette gelöscht war, riefen die Mitarbeiter die Polizei. Diese leitete umgehend die Fahndung ein.

Wenig später ging der Polizei ein 29-Jähriger ins Netz. Der Mann fiel bei einer Kontrolle auf. Der Mann setzte sich zur Wehr, wurde aber dann verhaftet. Er muss sich nun einem Verfahren wegen mutmaßlicher Brandstiftung stellen.

Lesen Sie auch: Messer-Mann (23) bedroht Fahrgäste in Nürnberger U-Bahn - Polizei rückt an

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.