Laden...
Germersberg
Betrunkener Fahrer

Fränkische Polizei will Mann nach Kontrolle abtransportieren - plötzlich wird er befreit und kann flüchten

Ein 21-Jähriger aus Mittelfranken sollte am frühen Dienstagmorgen zur Blutkontrolle in ein Krankenhaus gebracht werden. Als die Polizisten ihn in das Auto setzten, kam ihm plötzlich eine Frau zu Hilfe - und konnte den Mann kurzfristig befreien.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 21-Jähriger wurde bei Lauf an der Pegnitz verhaftet, weil er betrunken mit dem Auto unterwegs war. Eine Frau, die mit ihm im Auto unterwegs war, konnte den Verkehrssünder kurzfristig befreien. Symbolfoto: Bundespolizei
Ein 21-Jähriger wurde bei Lauf an der Pegnitz verhaftet, weil er betrunken mit dem Auto unterwegs war. Eine Frau, die mit ihm im Auto unterwegs war, konnte den Verkehrssünder kurzfristig befreien. Symbolfoto: Bundespolizei

Flucht statt Alkoholkontrolle im Krankenhaus - 21-Jähriger wird kurzzeitig bei Polizeikontrolle befreit: Am frühen Dienstagmorgen (10. Dezember 2019) kontrollierte die Polizei in Mittelfranken einen jungen Fahrer. Er war mit seinem Auto immer wieder auf die Gegenfahrspur geraten und mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Wie die Polizei wenige Stunden später berichtet, konnte der Verkehrssünder kurze Zeit fliehen - weil ihn eine Frau befreite.

Offensichtlich betrunkener 21-Jähriger soll ins Krankenhaus gebracht werden

Um etwa 4.30 Uhr traf eine Streife der Polizeiinspektion Lauf an der Pegnitz einen VW Golf im Schnaittacher Ortsteil Germersberg an, der offensichtlich nicht ordungsgemäß unterwegs war. Der Fahrer steuerte sein Auto immer wieder auf die Gegenfahrbahn und war zudem mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Die Polizei kontrollierte den 21-jährigen Fahrer und stellte bei einem Alkoholtest einen Wert von 0,63 Milligramm pro Liter fest. Im Auto befanden sich noch zwei weitere Insassen.

Als die Polizisten den Mann in ein Krankenhaus zur Blutentnahme bringen wollten und ihn dazu auf die Rückbank des Streifenwagens setzten, wurde plötzlich eine der beiden Mitfahrer des 21-Jährigen aktiv: Eine Frau riss die Tür des Polizeiautos auf, sodass der Alkoholsünder kurzzeitig fliehen konnte. Die Beamten folgten ihn und konnten ihn wenige Meter später festhalten und fesseln.

Der Fahrer konnte anschließend einer Blutentnahme im Krankenhaus zugeführt werden. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Gegen die junge Frau wird wegen Gefangenenbefreiung ermittelt.

Einen Monat auf Alkohol verzichten? Das hat Folgen für unseren Körper. Studenten haben das in einem Selbstversuch herausgefunden.