Nürnberg
Raub

Schläge auf den Hinterkopf, Geldbörse weg: Polizei sucht Zeugen für Straßenraub in Mittelfranken

Erst kam ein Pfiff, dann ein Schlag auf den Hinterkopf und dann war die Geldbörse weg: Die Polizei sucht nach Zeugen für einen Straßenraub am frühen Sonntagmorgen, 12. August 2018, im Nürnberger Burgviertel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Straßenraub eriegnete sich am frühen Sonntagmorgen im Nürnberger Burgviertel. Symbolbild:Frank Rumpenhorst dpa/lhe
Ein Straßenraub eriegnete sich am frühen Sonntagmorgen im Nürnberger Burgviertel. Symbolbild:Frank Rumpenhorst dpa/lhe
Laut Polizeipräsidium Mittelfranken wurde am frühen Sonntag 46-jähriger Mann im Nürnberger Burgviertel Opfer eines Straßenräubers. Die Kriminalpolizei Nürnberg bittet um Zeugenhinweise.


Im Geldbeutel befand sich nur ein geringer Betrag


Der Mann lief gegen 1.00 Uhr die Burgstraße hinunter, als er zunächst einen Pfiff hörte. Kurz darauf schlug ihm ein Unbekannter gegen den Hinterkopf. Dabei fiel seine Brille zu Boden. Im weiteren Verlauf schlug ihn der Räuber mehrfach auf den Kopf, so dass der Geschädigte seine Geldbörse, in der sich ein geringer Geldbetrag befand, herausgeben musste. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Sebalduskirche. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen.


Die Beschreibung des Täters:


  • ca. 25 bis 35 Jahre alt

  • ca. 180 bis 190 cm groß und schlank

  • sehr kurze Haare, möglicherweise auch Glatze

  • bekleidet mit einem weißen T-Shirt und einer weißen Hose


Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.