Nürnberg
Kontrolle

Ruhestörung in Nürnberg - 60 Linke schlagen Polizisten in die Flucht

Am Freitagabend ist es zu einem Polizeieinsatz wegen Ruhestörung am Jamnitzer Platz im Nürnberger Stadtteil Gostenhof gekommen. Es kam zu Beleidigungen aus der Unteren Seitenstraße. Rund 60 Linke strömten aus der Gasse und verdrängten die Polizisten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Nürnberger Polizei war am Freitagabend mit 60 Linken konfrontiert, die versuchten, sie zu vertreiben. Symbolfoto: Jörg Carstensen/dpa
Die Nürnberger Polizei war am Freitagabend mit 60 Linken konfrontiert, die versuchten, sie zu vertreiben. Symbolfoto: Jörg Carstensen/dpa

In Nürnberg am Jamnitzer Platz (Gostenhof) musste die Polizei am Freitagabend (28.06.) wegen einer Ruhestörung einschreiten. Während der Kontrolle waren die Beamten Beleidigungen ausgesetzt. Außerdem kamen rund 60 Linke, um die Polizisten zu verdrängen. Das berichtet die Polizei.

Polizei will Ausweis sehen - Frau verweigert Personalienfeststellung

Gegen 23.00 Uhr kontrollierten die Polizisten circa 25 bin 30 Personen am Jamnitzer Platz, die laute Musik über eine Box hörten. Dabei wollten die Beamten die Personalien einer Frau feststellen, die offenbar für die Box verantwortlich war. Die Frau wollte ihren Ausweis allerdings nicht zeigen. Die Musik stellte sie sofort ab.

"Bullen raus aus Gostenhof" - Polizei steht circa 60 Linken gegenüber

Während der Kontrolle riefen Unbekannte aus der Unteren Seitenstraße "Bullen raus aus Gostenhof" und "Scheiß Bullen". Gleichzeitig kamen circa 60 Linke auf die Polizisten zu und versuchten, sie vom Platz zu verdrängen. Dies gelang den Linken auch.

Polizei zieht sich zurück - "um eine Eskalation mit möglichen Verletzten zu verhindern"

Um eine Eskalation der Situation zu vermeiden, zogen sich die Polizisten zurück und überwachten den Jamnitzer Platz von einem anderen Ort aus, teilt die Polizei mit. Die Linken verschwanden auch wieder. Weitere Ruhestörungen oder Straftaten gab es an diesem Abend nicht.

Weitere Kontrollen am Jamnitzer Platz: Sicherheitsgefühl der Anwohner soll gestärkt werden

Die Polizei Nürnberg werde weiterhin regelmäßig Kontrollen am Jamnitzer Platz durchführen, um das Sicherheitsgefühl der Anwohner zu stärken, erklärt die Polizei. Außerdem wurden Ermittlungsverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, der Nötigung sowie des Verstoßes gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz eingeleitet.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.