Nürnberg
RIP 2019

Leichte Opfer bei Rock im Park 2019: Warum werden Männer öfters beklaut als Frauen?

Im Fundbüro von Rock im Park kümmert sich Susanne Brandes um verlorene Gegenstände. Besonders leichte Opfer von Diebesbanden: Männer, erklärt sie im Interview. Damit nichts verloren geht, hat sie für alle Festival-Besucher fünf gute Tipps parat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Taschendiebe treiben auch auf Rock im Park ihr Unwesen. Männer werden öfters beklaut. Wer eine Wertsache vermisst, sollte zum Festival-Fundbüro gehen. Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa
Taschendiebe treiben auch auf Rock im Park ihr Unwesen. Männer werden öfters beklaut. Wer eine Wertsache vermisst, sollte zum Festival-Fundbüro gehen. Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa

Mit diesen 5 Tipps geht bei Rock im Park 2019 nichts verloren: Susanne Brandes kümmert sich um das Fundbüro bei RIP. Im Interview verrät sie fünf gute Tipps, wie nichts abhandenkommt und wieso sich Männer besonders vor Diebstählen schützen müssen.

Haben die Besucher schon einmal besser auf ihre "Siebensachen" aufgepasst?

Susanne Brandes: Es wird zum Glück wieder besser. Wir haben zuletzt feststellen können, dass die Leute doch wieder etwas besser vorbereitet auf das Rock-Festival gehen. Aber manche Dinge haben sich einfach verändert.

Früher wurden zum Beispiel mehr Brieftaschen auf den berühmten Dixi-Klos gefunden. Heute werden die Geldbeutel dagegen hauptsächlich im Gebüsch gefunden. Da sind dann häufig Taschendiebe im Spiel, die im Gedränge vor allen Dingen den männlichen Festivalbesuchern die Geldbörse abluchsen und anschließend ohne Bargeld ins Gebüsch werfen. Da soll es richtige Diebesbanden geben, die sich auf Musikfestivals spezialisiert haben.

Die Männer sind besonders von dieser Entwicklung betroffen: Viele Männer tragen den Geldbeutel noch immer am liebsten in der Gesäßtasche. Da haben Taschendiebe leichtes Spiel. Außerdem sind Männer gegenüber Berührungen weniger sensibel als Frauen. Zu allem Überfluss tragen die Herren besonders beim Festival dann noch meist legere und locker sitzende Kleidung. Das macht die Männer als Opfer der Festival-Taschendiebe besonders interessant.

Was wünschen Sie sich für Rock im Park 2019?

Ich wünsche mir, dass die Festivalbesucher ein paar wichtige Tipps beachten.

Zum Beispiel?

1. Nehmt erstens auf jeden Fall einen Ersatzschlüssel für das Auto mit.

2. Nehmt außerdem möglichst wenig Bargeld mit.

3. Überhaupt: Passt besonders auf die Wertsachen auf: Für Ausweise und Bankkarten gibt es auch Schließfächer auf dem Festivalgelände.

4. Und noch ein Tipp: Schreibt auf die Handy-Hülle eine Nummer oder Email-Adresse, bei dem wir euch im Fall der Fälle erreichen können.

5. Und wenn tatsächlich etwas was verschwindet: keine Panik! Geht zuerst auf unsere Homepageund kommt dann in aller Ruhe bei uns im Festival-Fundbüro vorbei. Wir sind täglich von 14 bis 18 Uhr auf dem Festival zu erreichen. Am Montag sind wir auch noch den ganzen Vormittag da.

Und ganz wichtig: Wir schmeißen garantiert nichts weg! Außer Essen. (lacht) Das dürfen wir nicht länger als drei Tagen aufheben.

Wo ist das Fundbüro bei Rock im Park 2019?

In der Stadionwache der Polizei im Morlock-Stadion residiert das Festival-Fundbüro. Hier können die Fundsachen abgeholt werden. Abgegeben werden können herrenlose Autoschlüssel, Geldbeutel & Co. auch an den Festival-Infoständen bei den Eingängen A und B.

Kurz vor Start von RIP: Schädlings-Befall schlimmer als gedacht: Spezialfirma kämpft gegen giftige Raupen

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren