Nürnberg
Festival

Rock im Park 2018: Immer noch Müll auf dem Areal - Reinigungsfirma benötigt Aufschub

Eigentlich sollten die Aufräumarbeiten nach dem Musikfestival Rock im Park in Nürnberg am Freitag abgeschlossen sein. Aber: Es liegt noch so viel Müll, dass die Reinigungsfirma einen Aufschub braucht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Stimmung bei Rock im Park 2018 war genial. Weniger zu Lachen hat aber nun die Reinigungsfirma - die hat  mit der Beseitigung des Mülls alle Hände voll zu tun. Foto: Matthias Hoch
Die Stimmung bei Rock im Park 2018 war genial. Weniger zu Lachen hat aber nun die Reinigungsfirma - die hat mit der Beseitigung des Mülls alle Hände voll zu tun. Foto: Matthias Hoch
Vom 1. bis 3. Juni 2018 trafen sich wieder tausende Rock-im-Park-Fans auf dem Gelände rund um den Dutzendteich, um gemeinsam das Musikfestival zu feiern. Wie jedes Jahr sind danach intensive Reinigungsgänge vor allem im Grünbereich des Areals notwendig. Die Stadt Nürnberg hatte im Vorfeld mit dem Veranstalter des Festivals vereinbart, die Reinigungsarbeiten bis Freitag, 8. Juni 2018, abzuschließen - so lautet es in einer Pressemitteilung der Stadt Nürnberg.



Aber, am Freitag ist klar: Das ist nicht zu schaffen. Daher bekommt der Veranstalter des Festivals von der Stadt Nürnberg eine Verlängerung der Frist für die vollständige Reinigung der bespielten Flächen insbesondere am Silbersee und dem Großen Dutzendteich. Bis Montag, 11. Juni, 12 Uhr dauert diese Frist.


Zuvor hatte eine vom Veranstalter beauftragte Fachfirma versucht, mit einer Erweiterung des Personalaufgebots die Reinigungsleistungen zu beschleunigen. Es wurde vereinbart, dass die städtischen Dienststellen nach einer erneuten, gemeinsamen Begehung des Areals am Montag, 11. Juni, die vollständig gereinigten Flächen des Festivalgeländes abnehmen und wieder zur allgemeinen Nutzung als Naherholungsflächen freigeben werden.

Rock im Park - Wir beantworten die häufigsten Fragen

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren