Nürnberg
Fahndung

Raubüberfall in Franken: Drei Täter schubsen Opfer zu Boden und rauben es aus

In der Nacht auf Sonntag hat es einen Raubüberfall in der Nürnberger Südstadt gegeben. Auf Höhe des BAMF wurde das Opfer, ein 41-jähriger Mann, von drei Männern zu Boden geschubst und anschließend ausgeraubt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall in Nürnberg nach drei Männern. Symbolfoto: Christopher Schulz
Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall in Nürnberg nach drei Männern. Symbolfoto: Christopher Schulz

Fahndung nach Raubüberfall in Nürnberg: Die Polizei sucht nach drei Männern, die hinter einem Raubüberfall in der Nürnberger Südstadt stecken sollen. In der Nacht auf Sonntag (8.09.2019) war ein 41-Jähriger in der Frankenstraße, auf Höhe des BAMF, überfallen worden, berichtet die Polizei.

Überfall in Nürnberg: Räuber schlagen und schubsen ihr Opfer

Gegen 1 Uhr sprachen drei Männer den 41-Jährigen an. Nach einem kurzen Wortgefecht schlugen und schubsten die Täter ihr Opfer, sodass es zu Boden fiel und sich leicht verletzte. Danach raubten die Männer seine Geldbörse und flüchteten in unbekannte Richtung.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, diese verlief aber ohne Erfolg. "Eine Beschreibung der unbekannten Täter ist derzeit nicht möglich", berichtet die Polizei. Sie hofft auf Zeugen. Diese werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 in Verbindung zu setzen.

Im Nürnberger Land gab es am Donnerstag einen Polizeieinsatz. Bewaffnete Kinder hatten sich zu einer Schlägerei auf einem Supermarkt-Parkplatz verabredet.

Im Video: Dachstuhlbrand in Oberfranken - Wohnhaus nach meterhohen Flammen unbewohnbar

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.