Fürth

Widerstand geleistet - zwei Polizeibeamte leicht verletzt

Fürth (ots) - Am frühen Sonntagmorgen (12.05.19) beschäftigte ein randalierender 18-Jähriger Rettungsdienst und Polizei. Statt sich helfen zu lassen, griff er die Polizeibeamten an und beleidigte sie.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: NEWS5 / Goppelt

Gegen 03:30 Uhr wurde eine Besatzung des Rettungsdienstes in die Nürnberger Straße in Fürth gerufen, da ein Busfahrgast augenscheinlich Hilfe benötigte. Vor Ort wollte der Mann hiervon jedoch nichts mehr wissen. Er wurde stattdessen zunehmend aggressiv, sodass eine Streife der PI Fürth zur Unterstützung benötigt wurde.

Auch den Beamten gegenüber zeigte sich der 18-Jährige wenig zugänglich. Vielmehr warf er mit Beleidigungen um sich, riss eine Beamtin zu Boden und biss einen Beamten in die Hand. Der Beschuldigte wurde unter Anwendung unmittelbaren Zwanges festgenommen. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

Die Beamten begaben sich zur Behandlung ihrer Verletzungen in das Klinikum Fürth. Sie sind weiterhin dienstfähig.

Janine Mendel/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken

Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:

Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren