Schwabach

Tödlicher Ausgang einer Schlägerei - schneller Fahndungserfolg der Kripo Schwabach

Schwabach (ots) - Wie bereits gestern (29.09.2019) mit Meldung 1361 berichtet, endete am frühen Morgen des 29.09.2019 eine Schlägerei in Schwabach für einen 36-Jährigen tödlich. In diesem Zusammenhang nahm die Kripo Schwabach nun drei Tatverdächtige fest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: lukasbecker/pixabay.com

Gegen 02:25 Uhr kam es in der Nördlichen Ringstraße zu einer Schlägerei, an der vier Personen beteiligt gewesen sein sollen. Bisher steht fest, dass im Laufe dieser Auseinandersetzung ein 36-jähriger Pole auf die Straße stürzte und liegenblieb. Unmittelbar danach überrollte ihn ein heranfahrender Pkw. Die drei anderen Personen ergriffen sofort die Flucht.

Obwohl ein Notarzt sehr schnell vor Ort eintraf, gelang es am Ende nicht, das Leben des 36-Jährigen zu retten. Er verstarb noch vor Ort.

Eine 18-köpfige Ermittlungskommission der Schwabacher Krimimalpolizei hat unmittelbar nach dem Geschehen die Ermittlungen aufgenommen. Im Laufe des Tages (29.09.2019) ergaben sich Hinweise auf drei Tatverdächtige, die sich im Landkreis Roth aufhalten sollen. Nachdem sich der Tatverdacht erhärtet und der Aufenthaltsort lokalisiert wurde, konnte das Trio am Nachmittag durch Einheiten des Unterstützungskommandos festgenommen werden. Es handelt sich um drei Osteuropäer im Alter von 21 und 55 Jahren.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der Leichnam des 36-jährigen Opfers heute (30.09.2019) obduziert. Gleichzeitig stellte die Staatsanwaltschaft Antrag auf Erlass dreier Haftbefehle gegen die Männer. Sie werden heute im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen der Kripo Schwabach werden wegen des Verdachts des Totschlags geführt und dauern noch an.

Bert Rauenbusch / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren