Roth

Polizeieinsatz nach Familienstreit in Schwanstetten

Roth (ots) - Am Mittwochabend (16.10.2019) eskalierte ein Familienstreit im Ortsteil Schwand. Spezialeinsatzkräfte der Polizei mussten anrücken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: TechLine/pixabay.com

Gegen 21:30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Notruf einer Frau ein. Ein Gespräch kam nicht zu Stande, jedoch waren im Hintergrund laute Hilferufe einer Frau und Stimmen eines Mannes zu hören. Dann brach das Telefonat ab.

Mehrere Rückrufversuche bei der Anschlussinhaberin verliefen erfolglos, das Handy war ausgeschaltet. Beamte der PI Roth fuhren die Wohnadresse der Frau im Ortsteil Schwand an und stellten fest, dass die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus zwar unbeleuchtet war, jedoch waren durch die geöffnete Balkontür Schritte aus der Wohnung zu hören. Auf Klingeln wurde nicht geöffnet.

Hinzugezogene Spezialeinsatzkräfte verschafften sich Zugang zur Wohnung und konnten einen erkennbar alkoholisierten 48-jährigen Mann und eine 50-jährige Frau antreffen. Nach ersten Angaben war es zu einer verbalen Streitigkeit gekommen, in deren Verlauf die Frau den Notruf wählte.

Beide Personen waren unverletzt. Die Frau nächtigt auf eigenen Wunsch außerhalb, der Mann blieb in der Wohnung.

Den 48-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Nötigung.

Janine Mendel

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren