Nürnberg

Nürnberg: Taxifahrer geschlagen und Fahrpreis nicht gezahlt

Nürnberg (ots) - Während einer Taxifahrt am 03.12.2019 kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung mit einem Fahrgast und dem Taxifahrer. Nun ermittelt die Kriminalpolizei Nürnberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: TechLine/pixabay.com

Ein 25-Jähriger ließ sich gegen 00:30 Uhr zusammen mit einem Bekannten von Rückersdorf (Lkrs. Nürnberger Land) nach Nürnberg fahren. Auf Höhe des Volksfestplatzes fing der junge Mann plötzlich zu randalieren an. Er beschimpfte den Taxifahrer und ließ den Wagen anhalten. Anschließend stieg er aus, beleidigte den 52-jährigen Fahrer und bezahlte den Fahrpreis nicht. Am Ende ging er sogar soweit, dass er auf den Mann einschlug.

Die verständigten Streifen der Nürnberger Polizei nahmen im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung zwei Tatverdächtige in der Nähe fest. Sehr schnell stand fest, dass es sich bei einem um den 25-Jährigen aus dem Nürnberger Land handelte. Sein Begleiter hatte, wie sich herausstellte, mit dem Vorfall nichts zu tun.

Bei der Kontrolle verhielt sich der Beschuldigte sehr aggressiv und beleidigte zudem die Polizeibeamten. Schließlich musste er mit unmittelbaren Zwang beruhigt und zur Dienststelle gefahren werden. Dort ergab ein Alkoholtest einen Wert von mehr als 2,4 Promille. Nach Haftfähigkeitsprüfung und Blutentnahme wurde der Randalierer ausgenüchtert.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo ermittelt nun wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung und Beleidigung.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren