Laden...
Nürnberg

Nürnberg: Radfahrer schlägt nach Verkehrsunfall auf Pkw ein - Zeugen gesucht

Nürnberg (ots) - Bereits am Freitagabend (27.03.2020) kam es in Nürnberg-Schoppershof zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Da sich der Radfahrer unerlaubt von der Unfallörtlichkeit entfernte, sucht die Verkehrspolizei nun Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Ronald Rinklef

Gegen 18:00 Uhr befuhr der 80-jährige Fahrer eines silbernen VW Golf den Leipziger Platz und wollte nach rechts in stadtauswärtiger Richtung in die Äußere Bayreuther Straße abbiegen. Hierbei übersah er einen auf einem Radweg parallel zu ihm fahrenden Radfahrer und touchierte diesen.

Offenbar aus Ärger über das Verhalten des Pkw-Fahrers rastete der Radfahrer daraufhin aus. Zunächst versuchte er die Scheibenwischer des VW abzubrechen. Da ihm dies allerdings misslang, brach er beide Außenspiegel ab und schlug mit seinem Fahrrad auf die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein. Anschließend entfernte sich der Radfahrer vom Unfallort. Die Verkehrspolizei schätzt die Höhe des am Pkw entstandenen Sachschadens auf circa 2.000 Euro.

Der Radfahrer kann wie folgt beschrieben werden: etwa 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, athletische Figur, kurze dunkle Haare; trug schwarze Klamotten und einen schwarzen Helm; fuhr ein rotes Fahrrad.

Die Verkehrspolizei Nürnberg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht und Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 6583 - 1530 mit der Verkehrspolizei Nürnberg in Verbindung zu setzen.

Marc Siegl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4562027 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell