Nürnberg

Nürnberg: Pkw beschädigt und Widerstand geleistet

Nürnberg (ots) - Am frühen Sonntagmorgen (17.11.2019) nahmen Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg West zwei Personen fest. Zuvor kam es zu Sachbeschädigungen u. a. an einem Pkw.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: lukasbecker/pixabay.com

Gegen 05:15 Uhr teilten Zeugen der Einsatzzentrale Mittelfranken mit, dass Personen in der Unteren Kanalstraße randalieren und u. a. ein Fahrzeug beschädigt haben sollen.

Nach ersten Zeugenbefragungen soll ein junger Mann auf einen Mercedes gestiegen sein und diesen beschädigt haben. Außerdem wurde der Mercedesstern des Fahrzeuges abgebrochen. Die Randalierer flüchteten anschließend. Im Zuge der Fahndung nahmen Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West im Nahbereich einen 22-jährigen Mann fest, auf den die Beschreibung zutraf.

Der 22-Jährige zeigte sich den Beamten gegenüber sofort aggressiv woraufhin unmittelbarer Zwang angewendet werden musste, um den 22-Jährigen zu beruhigen. Die 23-jährige Begleiterin des Tatverdächtigen bedrängte die Polizisten ebenfalls, woraufhin sie aufgefordert wurde, dies zu unterlassen. Da sie auf mehrfache Aufforderungen nicht abließ, musste sie zurückgedrängt werden. Bei dem daraufhin entstandenen Gerangel erlitt eine Polizeibeamtin Verletzungen an der Hand.

Gegen beide Personen leiteten die Polizeibeamten Ermittlungsverfahren ein. Der 22-Jährige muss sich nun u. a. wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und die 23-Jährige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung verantworten.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren