Laden...
Lauf an der Pegnitz

Lauf an der Pegnitz: Räuberische Erpressung in Röthenbach a.d.Pegnitz - Zeugen gesucht

Lauf an der Pegnitz (ots) - Am frühen Mittwochnachmittag (20.05.2020) wurde ein junger Mann in Röthenbach a.d. Pegnitz unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Wertgegenständen gezwungen. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz

Gegen 12:30 Uhr ging der Geschädigte auf einem Waldweg, ca. 50 Meter nach der Unterführung "Röthenbach Seespitze", spazieren. Hier kam ihm ein Mann auf einem Fahrrad entgegen. Der Mann hielt ein Messer in der Hand und forderte den Geschädigten auf, mitgeführte Gegenstände auszuhändigen. Nachdem der 21-Jährige dem nachgekommen war, flüchtete der Täter in einen Waldweg in Richtung Lauf a.d. Pegnitz.

Der Geschädigte blieb unverletzt.

Beschreibung des Täters: Hellhäutig, ca. 20 Jahre alt, ca. 190 cm groß und schlank, er schielte leicht. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenpullover.

Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen. Personen, die Hinweise zu Tat oder Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell