Lauf a. d. Pegnitz

Lauf a. d. Pegnitz: Mutmaßliche Trickbetrüger festgenommen - Haftbefehle erlassen

Lauf a. d. Pegnitz (ots) - Die Polizeiinspektion Lauf nahm am Freitagabend (15.11.2019) zwei Männer fest. Sie stehen im Verdacht, mehrere Diebstähle und Betrugsdelikte in Supermärkten begangen zu haben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Jürgen Mahnke/dpa

In den vergangenen Tagen traten zwei zunächst unbekannte Männer in mehreren Filialen einer Verbrauchermarktkette auf. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendete ein Täter zunächst verschiedene Gegenstände aus den Verbrauchermärkten. Anschließend gab ein weiterer Täter die gestohlenen Waren mit gefälschten Kassenbons zurück und erhielt hierfür den vermeintlich bezahlten Betrag ausgezahlt. Den geschädigten Firmen entstand somit ein nicht unerheblicher wirtschaftlicher Schaden.

Am späten Freitagnachmittag nahmen Beamte der Polizeiinspektion Lauf im Zuge der Fahndung zwei tschechische Männer fest. Bei der Kontrolle fanden die Beamten neben mutmaßlichem Diebesgut noch weitere umfangreiche Beweismittel. Außerdem führten die beiden Tatverdächtigen (51, 59 Jahre) noch einen Teleskopschlagstock sowie ein sog. Einhandmesser mit sich.

Die Polizei leitete gegen die beiden Männer mehrere Ermittlungsverfahren u. a. wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges, Diebstahls sowie Verstößen nach dem Waffengesetz ein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurden die beiden Festgenommenen dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der zwischenzeitlich Haftbefehl erließ.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach hat die weiteren Ermittlungen übernommen und prüft derzeit, ob das Duo noch für weitere, ähnlich gelagerte Fälle verantwortlich ist.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren