Nürnberg

Kriminalpolizei ermittelt nach versuchtem Tötungsdelikt - Zeugen gesucht

Nürnberg (ots) - Am Sonntagabend (23.06.2019) ereignete sich im Nürnberger Westen ein versuchtes Tötungsdelikt. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: NEWS5 / Schmelzer

Gegen 21.45 Uhr beobachtete ein Zeuge einen dunklen Pkw im Bereich der Kreuzung Holzschuherstraße / Wolgemutstraße, der mit augenscheinlich erhöhter Geschwindigkeit auf einen Fußgänger zugefahren sein soll, der die Straßenseite wechselte. Der 45-jährige Mann konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt.

Der Fahrer des dunklen BMW flüchtete, konnte jedoch wenig später durch eine Streife der PI Nürnberg-Mitte festgenommen werden. Die Nürnberger Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch völlig unklar.

Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen den 54-jährigen Beschuldigten wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der Tatverdächtige wird heute im Laufe des Tages zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim AG Nürnberg vorgeführt.

Die Kripo Nürnberg bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und dazu Angaben machen können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen.

Janine Mendel/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren