Hersbruck

Hersbruck: Brandstiftung an Tennisheim in Hersbruck - Zeugen gesucht

Hersbruck (ots) - Wie mit Meldung 1652 am 22.11.2019 berichtet, kam es auf einem Sportgelände in Hersbruck (Lkrs. Nürnberger Land) zum Brand eines Tennisheimes. Die Kriminalpolizei Schwabach ermittelt in dieser Angelegenheit wegen des Verdachts der Brandstiftung und sucht nach wichtigen Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Hans/pixabay.com

Am Freitagabend (22.11.2019) wurde kurz nach 20:30 Uhr über die Integrierte Leitstelle Nürnberg der Brand eines Tennisheimes auf dem Sportgelände des 1. FC Hersbruck in der Happurger Straße mitgeteilt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen Teile des Vereinsheimes bereits in Vollbrand. Durch die Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Ersten Erkenntnissen zur Folge legten Unbekannte ein Feuer in einem ca. 4x4m großen Holzschuppen aus. Von dort griff das Feuer zunächst auf eine an das Vereinsheim angebaute Pergola und anschließend auf den Dachstuhl und die Küche des Gebäudes über.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldauerdienst sicherte die Spuren am Tatort. Die Spezialisten für Branddelikte der Kriminalpolizei Schwabach haben vor Ort die Ermittlungen übernommen.

Die Ermittler bitten um Hinweise zu verdächtigen Personen. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können - insbesondere zu Jugendlichen, welche sich im Umkreis des Tennisheimes aufgehalten haben sollen - werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333 zu melden.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren