Nürnberg

Flyeraktion durch Grundschüler der Sperberschule Nürnberg - Erinnerung zur Einladung an Pressevertreter

Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Polizei wird mit Grundschülern am dritten Schultag (12.09.2019) vor der Sperberschule in der Nürnberger Südstadt Flyer an Eltern verteilen. Pressevertreter sind zu dieser Aktion herzlich eingeladen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa

Werden Eltern von der Polizei beanstandet, ist festzustellen, dass sich das Unrechtsbewusstsein im unteren Normbereich bewegt. Dass durch verkehrswidriges Verhalten Gefahren für andere Kinder entstehen können, wird oft übersehen.

Schulkinder der Grundschule Sperberstraße haben ihre Eindrücke und Gefühle zusammengefasst in einem Flyer festgehalten. Sie werden im Bereich der Schule von Grundschülern an die Eltern übergeben, die ihre Kinder mit dem Auto bringen, verbotswidrig vor der Schule parken und dadurch Kinder gefährden oder andere Verkehrsteilnehmer behindern.

Zielrichtung der Aktion ist es, die Anzahl der Fahrzeuge vor Schulen zu reduzieren, da die Schüler das im Unterricht Behandelte an die eigenen Eltern weitergeben und sich die Polizei hierdurch eine Sensibilisierung für die Gefahrensituationen erhofft.

Mit vor Ort sind selbstverständlich Polizeibeamte, so dass bei uneinsichtigen Eltern der Verwarnungsblock dann doch eine Rolle spielen könnte.

Am Donnerstag, den 12.09.19, von 07:30 - 08:00 Uhr, findet an der Sperberschule (an der Sperrstelle Sperberstr. - Zufahrt von der Pillenreuther Str.) die oben genannte Flyeraktion statt.

Hier sind neben den Kindern Verantwortliche der Schule, der Stadt Nürnberg und fachkundige Polizeibeamte anwesend, die für Fragen gerne zur Verfügung stehen.

Medienvertreter sind zur Aktion recht herzlich eingeladen.

Michael Petzold /gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren