Ansbach

Brand in Ansbacher Wohnhaus - aktueller Ermittlungsstand

Ansbach (ots) - Wie bereits mit Meldung 1153 vom 18.08.2019 berichtet, brach in einem Wohnhaus in Ansbach ein Feuer aus. Inzwischen erbrachten die Ermittlungen vor Ort erste Erkenntnisse zur Brandursache.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: blickpixel/pixabay.com

Gegen 21:00 Uhr wurde die Rettungsleitstelle Ansbach verständigt, dass es im 2. Stock eines Wohnhauses in der Ansbacher Turnitzstraße brennen würde. Da der Brand im Treppenhaus mit starker Rauchentwicklung verbunden war, mussten die Bewohner zunächst in ihren Wohnungen bleiben. Erst durch Löschmaßnahmen der Feuerwehr wurde der Brand soweit eingedämmt, dass alle Bewohner unverletzt evakuiert werden konnten.

Derzeit sind vier Wohnungen nicht bewohnbar, die Stadt Ansbach konnte jedoch Unterkünfte für die Bewohner vermitteln.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm vor Ort die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Dabei ergaben sich konkrete Hinweise, dass das Feuer wohl vorsätzlich gelegt worden war.

Die abschließende Sachbearbeitung übernimmt das Fachkommissariat der Kripo Ansbach. Es wird ggf. nachberichtet.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren