Mittelfranken

Body-Cams für mehr Schutz der Polizisten - Polizeipräsident Roman Fertinger startet den Einsatz der Body-Cams in Mittelfranken - Erinnerung an Einladung zur Pressekonferenz

Mittelfranken (ots) - Um Polizistinnen und Polizisten noch besser vor Übergriffen zu schützen, wurde ab November 2016 ein einjähriger Pilotversuch der Bayerischen Polizei mit verschiedenen Body-Cam-Modellen in Augsburg, München und Rosenheim durchgeführt. Nach einem erfolgreichen Abschluss hat eine Projektgruppe die bayernweite Einführung vorbereitet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: NEWS5 / Schmelzer

Mittelfrankens Polizeipräsident Roman Fertinger und Polizeidirektor Josef Mehringer, Leiter der PI Ansbach und Einführungsverantwortlicher für die Body-Cam in Mittelfranken, informieren im Rahmen einer Pressekonferenz am

Freitag, 16.08.2019, 10.00 Uhr, im Polizeipräsidium Mittelfranken Besprechungsraum 3.32 am Richard-Wagner-Platz 1, 90443 Nürnberg

über den Einsatzwert der Body-Cam in Mittelfranken. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit bereits beschulten und ausgerüsteten Polizeibeamten zu sprechen.

Medienvertreter sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Elke Schönwald/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren