Nürnberg

Bei Festnahme Widerstand geleistet

Nürnberg (ots) - Am Samstag (25.05.19) leistete ein mutmaßlicher Exhibitionist heftigen Widerstand gegen polizeiliche Maßnahmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Jürgen Mahnke/dpa

Eine Zeugin meldete sich gegen 17:50 Uhr telefonisch bei der Polizei und gab an, dass auf der Mittelinsel der Dombühler Straße ein Mann stehe, der sein Geschlechtsteil aus der Hose hängen lässt, sich im Kreis dreht und dabei uriniert.

Bei Eintreffen einer Streife konnte der Mann zunächst nicht mehr angetroffen werden. Aufgrund der Personenbeschreibung der Zeugin wurde der mutmaßliche Exhibitionist in einem nahegelegenen Supermarkt angetroffen.

Der 29-jährige Tatverdächtige verhielt sich sofort sehr aggressiv und ging in drohender Körperhaltung auf die Polizeibeamten zu. Als er zur Identitätsfeststellung zur Polizeiinspektion mitgenommen werden sollte, trat er einem Beamten unvermittelt gegen das Schienbein, worauf dieser stürzte und sich am Knie verletzte.

Der 29-jährige Tatverdächtige wurde zur Dienststelle gebracht und wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. / Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren