Nürnberg
E-Scooter

Polizeikontrolle in Nürnberg: Fahrer von E-Scootern sorgen für Ärger

60 Verwarnungen sind das Ergebnis einer vierstündigen Polizeikontrolle in Nürnberg. Besonders E-Scooter-Fahrer würden den Straßenverkehr gefährden. Dagegen will die Polizei nun ankämpfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor allem E-Scooter-Fahrer fielen laut Nürnberger Polizei im Straßenverkehr negativ auf. Symbolfoto: Lennart Stock/dpa
Vor allem E-Scooter-Fahrer fielen laut Nürnberger Polizei im Straßenverkehr negativ auf. Symbolfoto: Lennart Stock/dpa

Polizei Nürnberg kontrolliert Fahrrad- und E-Scooter-Fahrer: Am Mittwoch (4. September 2019) führte die Polizei eine große Verkehrskontrolle im Stadtgebiet Nürnberg durch. Zwischen 14 und 18 Uhr kontrollierten rund 20 Beamte mehrere Dutzend E-Scooter-, sowie Fahrradfahrer, berichtet die Polizei.

Ziel der Kontrolle waren laut Polizei aber keine Strafen, sondern die Aufklärung und Prävention im Hinblick auf die aktuelle E-Scooter-Diskussion. Denn in Vergangenheit fielen auch in Nürnberg E-Scooter-Fahrer immer wieder negativ auf. Gleich elf betrunkene E-Scooter-Fahrer wurden kürzlich bei einer 2,5-stündigen Kontrolle erwischt.

Kontrolle in Nürnberg: Besonders E-Scooter-Fahrer fallen negativ auf

Das Ergebnis: Insgesamt 60 Verwarnungen mussten von der Polizei ausgesprochen werden. Geahndet mussten fast zehn Handy- und drei Rotlichtverstöße.

Und besonders im Hinblick auf E-Scooter bestehe laut Polizei dringender Aufklärungsbedarf. Viele Fahrer von E-Scooter seien sich nämlich nicht bewusst, dass eine Fahrt unter Alkohol- oder Drogeneinfluss auch auf dem Elektroroller verboten ist. Auch unklar sei es, wo und wo man nicht fahren dürfe. Viele nutzten verbotenerweise auch Fußgängerbereiche und Gehwege als Fahrbahn.

Polizei reagiert: Aufklärung von E-Scooter-Fahrern nötig

Die Polizei will nun Flyer verteilen mit dem Namen "Sicher unterwegs mit E-Scooter, E-Bike und Co", um Wissenslücken zu schließen. Sie appelliert außerdem an alle E-Scooter-Fahrer, den Roller nur im fahrtüchtigen Zustand zu benutzen - ohne Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.