Nürnberg
Randale

Polizeieinsatz in fränkischem Krankenhaus: Mann greift Helfer in Notaufnahme an

Im Nürnberger Klinikum randalierte ein betrunkener Mann in der Notaufnahme. Als die Polizei eintraf, ging er sofort auf die Beamten los.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei musste am Montag einen betrunkenen Mann in der Notaufnahme des Nürnberger Klinikum ruhigstellen, der dort randaliert hatte. Symbolfoto: unsplash.com/Quinn Buffing
Die Polizei musste am Montag einen betrunkenen Mann in der Notaufnahme des Nürnberger Klinikum ruhigstellen, der dort randaliert hatte. Symbolfoto: unsplash.com/Quinn Buffing

Obdachloser randaliert in Notaufnahme in Nürnberg - Polizei greift ein: Wie die Polizei mitteilt, wurde am Montag (2. September 2019) gegen 16.45 Uhr die Polizei in die Notaufnahme des Klinikums Nürnberg gerufen: Ein Betrunkener habe komplett die Fassung verloren und würde nun auf die Helfer der Notaufnahme losgehen.

Auch auf dem Nürnberger Volksfest drehte ein Mann völlig durch und griff einen Polizisten an - zuvor wollte er den Ball eines Mädchens stehlen und dann den Vater schlagen.

Nürnberg: Mann geht auf Polizisten los - Haftbefehl beantragt

Als die Polizisten im Klinikum Nürnberg eingetroffen waren, ging der 34-jährige Mann auch auf die Beamten los und wehrte sich gegen deren Anordnungen. Als die Polizisten versuchten, ihn zu fesseln, wollte der Mann auf die Beamten einschlagen. Sie mussten deshalb körperliche Gewalt anwenden, um den 34-Jährigen zu beruhigen.

Ein Alkoholtest bei dem Mann, der keinen festen Wohnsitz nachweisen konnte, ergab einen Promillewert von mehr als 1,6. Es wurde ein Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt und der Mann wird nun dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren