Nürnberg
The Biggest Loser

Nürnberger gewinnt kleines Finale bei "Biggest Loser"

Am Mittwochabend ist die Entscheidung gefallen: Marc ist "The Biggest Loser 2014" und hat damit 50.000 Euro gewonnen. Live mitgefiebert haben auch Rada und Falko Bräutigam aus Nürnberg: die Franken haben als "Team Rot" in Andalusien mit abgespeckt. Und Falko hat das "kleine Finale" gewonnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Biggest Loser-Camp in Andalusien war für das Ehepaar aus Nürnberg nach vier Wochen Schluss. Doch zu Hause haben die Nürnberger selbst den Kilos den Kampf angesagt. Alle Fotos: Sat.1
Im Biggest Loser-Camp in Andalusien war für das Ehepaar aus Nürnberg nach vier Wochen Schluss. Doch zu Hause haben die Nürnberger selbst den Kilos den Kampf angesagt. Alle Fotos: Sat.1
+5 Bilder
Bevor am Mittwochabend die Finalisten Marc, Nicole, Sabrina und Matthias auf die Waage durften, mussten die bereits ausgeschiedenen Kandidaten noch einmal ran und zeigen, wie groß ihr Durchhaltevermögen war, zuhause weiterhin auf gesunde Ernährung und ausreichend Sport zu setzen. Rada stellte schon eindrucksvoll unter Beweis, dass die beiden Franken in den letzten Monaten nicht faul waren: Die 32-Jährige hat 40 Kilo verloren. Noch beeindruckender war der Vorher-Nachher-Vergleich von Ehemann Falko: Nach einem Startgewicht von über 120 Kilo kommt der Nürnberger nunmehr nur noch auf 76 Kilo - ein Gewichtsverlust von rund 40 Prozent!

Damit hatte Falko prozentual das beste Abnehmergebnis aller ausgeschiedenen Kandidaten und das kleine Finale gewonnen. Sein Preis: eine Körperfettwaage, die nicht nur Gewicht, sondern auch Muskel-, Fett- und Wasseranteil im Körper misst. Außerdem kann er sich gemeinsam mit Rada auf einen Musicalbesuchfreuen.Wie es dem Paar, das buchstäblich gemeinsam durch dick und dünn kurz vor dem Finale ergangen ist, haben sie uns im Interview verraten.

Wie geht es euch so kurz vor dem Finale? Konntet ihr zuhause weiter abnehmen und eure Ziele erreichen?

Falko: Wir sind sehr aufgeregt, weil wir einige Kandidaten seit dem Camp gar nicht mehr gesehen haben und uns sehr darauf freuen, alle wieder zu sehen. Das Abnehmen hat zu Hause super geklappt und wir konnten mit unserem eigenen Ernährungssystem das Optimale für uns herausholen.

Rada: Falko hat sein Ziel definitiv erreicht. Ich habe noch eine kleine Reise vor mir: Dieses Jahr möchte ich es auf jeden Fall noch unter die 100-Kilo-Marke schaffen.

Wer ist denn euer Favorit für's Finale?
Beide: Unsere Favoritin ist Nicole. Wir haben täglich Kontakt und wissen, wie hart sie an sich arbeitet. Gönnen tun wir den Sieg natürlich jedem, denn alle haben während des ganzen Projekts wahnsinnige Leistungen erbracht.

Gab es denn eine Situation nach dem Camp, in der ihr (beinahe) in euer altes Verhaltensmuster zurückgefallen seid?
Falko: Nein, diese Situation gab es nicht. Weil wir wirklich von Anfang an verinnerlicht haben, dass es so nicht weitergehen kann.

Hand auf's Herz: Habt ihr euch in den letzten Wochen vor dem Finale nochmal besonders viel Mühe beim Sport und der Ernährung gegeben, um im Finale zu glänzen?
Falko: Sicher haben wir in den letzten Wochen besonders streng darauf geachtet, uns an unser System zu halten.

Rada: Ein paar Sporteinheiten mehr waren es schon.

Falko: Aber eigentlich war es auch gar nicht mehr notwendig, da wir unsere Ziele für das Projekt erreicht haben. Übrigens: Sollte jemand Interesse an unserem System haben, mit dem wir zuhause abgespeckt haben, kann er sich gerne jederzeit bei uns melden!

Rada und Falko Bräutigam sind über ihre Facebook-Seiten zu erreichen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren