Nürnberg
Tierquälerei

Nürnberg: Tödliche Köder ausgelegt

Erneut hat ein Passant in Nürnberg gefährliche Tierköder gefunden: Wie schon im Februar handelt es sich dabei um Wurststücke, die mit Nägeln gespickt sind.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erneut legte ein Unbekannter in Nürnberg gefährliche Köder aus. Symbolbild: Marcel Kusch/dpa
Erneut legte ein Unbekannter in Nürnberg gefährliche Köder aus. Symbolbild: Marcel Kusch/dpa

Am Samstagabend (06.04.2019) wurden im Nürnberger Stadtteil St. Johannis erneut mit Nägeln gespickte Wurststücke mit Nägeln aufgefunden. Das vermeldet die Polizei, die um Hinweise aus der Bevölkerung bittet.

Ähnlicher Fund in Nürnberg im Februar 2019

Bereits Ende Februar 2019 waren die Beamten wegen derartiger Hundeköder unterwegs. Auch diesmal fand ein Anwohner die Köder im Bereich Johannisstraße nahe der Abzweigung Kirschgartenstraße auf dem Gehweg ausgelegt.

Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West stellte die Wurststücke sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt ein. Hunde kamen nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu Schaden.

Polizei bittet um Mithilfe

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollen sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-West unter der Telefonnummer 0911 65830 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Unfall mit fünf Toten: Kommt der 20-jährige Unfallfahrer mit Sozialstunden davon?

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.