Laden...
Nürnberg
Polizei

Taxigast mit Schusswaffe gesehen: Polizeieinsatz in Nürnberg endet mit Überraschung

In Nürnberg hat sich am Sonntagmorgen ein ungewöhnlicher Polizeieinsatz abgespielt. Ein Kurierfahrer beobachtete, wie ein Mann mit einer Schusswaffe in ein Taxi stieg. Die Polizei stoppte das Fahrzeug. Was die Beamten darin fanden, sorgte für eine Überraschung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Faschingskostümierung sorgte in Nürnberg für einen Polizeieinsatz. Symbolfoto: Christopher Schulz
Eine Faschingskostümierung sorgte in Nürnberg für einen Polizeieinsatz. Symbolfoto: Christopher Schulz

Kurioser Einsatz der Polizei in Nürnberg: Im Nachgang einer Faschingsfeier kam es am Sonntagmorgen in Nürnberg zu einem Polizeieinsatz. Ein Kurierfahrer beobachtete, wie ein Fahrgast mit einer Schusswaffe in ein Taxi stieg. Das berichtet die Polizei.

Nürnberg: Kurierfahrer ruft Polizei - weil Mann mit Schusswaffe in Taxi einstieg

Um 5.35 Uhr rief ein Kurierfahrer die Polizei, weil er einen Fahrgast mit einer Schusswaffe beim Einsteigen in ein Taxi gesehen hatte. Nur wenig später konnte die Polizei das Taxi in der Lorenzer Straße anhalten.

Polizisten kontrollieren Taxi - und finden Plüschhandschellen

Bei der Kontrolle stellen die Polizisten fest, dass der 55-Jährige von einer Faschingsfeier kam und sich als scheinbewaffneter Polizist der amerikanischen Spezialeinheit S.W.A.T. verkleidet hatte. Neben rosafarbenen Plüschhandschellen führte er noch eine Waffenattrappe einer Pistole mit sich, die mit einer echten Waffe nichts gemein hatte.

Zur Sicherheit wurde die "Waffe" erst einmal aus dem Verkehr gezogen, der Mann durfte seine Fahrt fortsetzen.