Nürnberg

Nürnberg: Straßensanierungen in Kraftshof

Straßensanierungen in Kraftshof Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) saniert von Montag bis Freitag, 23. bis 27. Juli 2018, in Kraftshof die Straße Am Kressenstein und die Kraftshofer Hauptstraße von der Kraftshofer Hauptstraße 198 bis zur Brücke über den Kothbrunnengraben.
Artikel drucken Artikel einbetten

Straßensanierungen in Kraftshof

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) saniert von Montag bis Freitag, 23. bis 27. Juli 2018, in Kraftshof die Straße Am Kressenstein und die Kraftshofer Hauptstraße von der Kraftshofer Hauptstraße 198 bis zur Brücke über den Kothbrunnengraben. Die Straßenbeläge und die längs laufenden Entwässerungsrinnen wurden unter anderem durch Aufgrabungen für die Fernmeldeversorgung und andere Sparten verschlissen. Nun werden die alten Fahrbahndecken in voller Breite abgetragen und erneuert. Dazu werden die beiden Straßen zwischen dem Kothbrunnengraben und Am Knappsteig in beide Richtungen komplett gesperrt. Umleitungen sind vorhanden.

Eine Umleitung Richtung Neunhof und weiter zum Neunhofer Forst Richtung Kalchreuth erfolgt über die Kraftshofer Hauptstraße bis zur Einmündung Am Knappsteig und weiter auf Am Knappsteig auf die Erlanger Straße. Über die Moosäcker Straße wird auf die Neunhofer Hauptstraße eingebogen. Diese Umleitung gilt auch für die umgekehrte Richtung. Auf dieser Umleitungsstrecke wird auch der VAG-Linienverkehr abgewickelt. Die Haltestellen Kraftshof und Am Kressenstein können im Sanierungszeitraum nicht angesteuert werden. Als Ersatzhaltestellen dienen Kraftshof Süd und eine provisorische Haltestelle an der Kreuzung Am Kressenstein/Am Knappsteig.

Die Kraftshofer Hauptstraße östlich der Metzgerei in der Kraftshofer Straße 198 sowie die Glaserstraße werden im oben genannten Zeitraum wieder für den Verkehr freigegeben. Die Schiestlstraße und der Ortskern Kraftshof können von Süden her über die Kraftshofer Hauptstraße, die Walteräckerstraße und Irrhainstraße angefahren werden.

Sör ist bemüht, die Bauzeit möglichst kurz zu halten, um Unannehmlichkeiten zu minimieren. Gewerbetreibende sowie Anwohnerinnen und Anwohner werden mit einem Faltblatt detailliert über die Arbeiten informiert. Sör bittet sämtliche Anliegerinnen und Anlieger sowie Besucherinnen und Besucher, die Baustellenbeschilderungen zu beachten und die abgesperrten Flächen von Fahrzeugen freizuhalten.


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Nürnberg
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren