Nürnberg
Zeugen gesucht

Stich- und- Schnittverletzungen - zwei Schwerverletzte nach Angriff in der Nürnberger Innenstadt

Die Polizei bittet dringend um Hinweise. Am Sonntagmorgen wurden in der Innenstadt von Nürnberg zwei Schwerverletzte entdeckt, die augenscheinlich mit einem messerähnlichen Gegenstand angegriffen worden waren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Messerangriff in Nürnberg? Die Polizei sucht Zeugen, die helfen können, eine Gewalttat in der Innenstadt aufzuklären. Symbolfoto: Christopher Schulz
Messerangriff in Nürnberg? Die Polizei sucht Zeugen, die helfen können, eine Gewalttat in der Innenstadt aufzuklären. Symbolfoto: Christopher Schulz

Am Sonntagmorgen (11.08.2019) erlitten zwei Männer nach einer Auseinandersetzung in der Nürnberger Innenstadt Schnitt- und Stichverletzungen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 05.30 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung, dass es im Bereich der Frauentormauer zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein soll.

Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte trafen vor Ort zwei erheblich alkoholisierte Männer an, die augenscheinlich Schnitt- bzw. Stichverletzung am Oberkörper aufwiesen. Der hinzugerufene Rettungsdienst übernahm die medizinische Behandlung und brachte die beiden Geschädigten (32, 35) zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Opfer schweigen zum Tathergang

Nach bisherigen Erkenntnissen soll es aus bislang unbekannter Ursache zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein in deren Verlauf die Geschädigten möglicherweise mit einem Schnitt- oder Stichwerkzeug attackiert und verletzt wurden. Eine Beschreibung der Täter liegt derzeit nicht vor. Die Geschädigten machten keine näheren Angaben zum Tatablauf.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall und den noch flüchtigen Tätern geben können. Hinweise bitte unter der Telefonnummer 0911 2112-6115.

Am Wochenende musste die Polizei gleich wegen mehrerer Gewalttaten in Mittelfranken ausrücken: In Erlangen kam es in der Nacht auf Sonntag ebenfalls zu mehreren zum Teil gefährlichen Körperverletzungen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.