Nürnberg
Oberbürgermeister

Nürnberg: SPD stellt OB-Kandidat vor - Er soll Ulrich Maly beerben

Im März verkündete Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg und SPD-Politiker, dass er bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr kandidieren wird. Die Genossen haben jetzt seinen Nachfolger präsentiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Thorsten Brehm will Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg werden: Der 34-Jährige wurde jetzt von der SPD als Kandidat für die Kommunalwahl 2020 präsentiert. Er soll OB Ulrich Maly beerben. Foto: Daniel Karmann/dpa
Thorsten Brehm will Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg werden: Der 34-Jährige wurde jetzt von der SPD als Kandidat für die Kommunalwahl 2020 präsentiert. Er soll OB Ulrich Maly beerben. Foto: Daniel Karmann/dpa

Die Nürnberger SPD geht mit ihrem Vorsitzenden Thorsten Brehm als Spitzenmann in die Kommunalwahl 2020. Die Delegierten eines Parteitags wählten den 34-Jährigen am Donnerstagabend mit 165 von 181 Stimmen (91,2 Prozent) zu ihrem Nachfolgekandidaten für Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD), der nicht mehr für eine vierte Amtszeit kandidiert. Brehm hatte keinen Gegenkandidaten.

Die Geschichte in Nürnberg fortschreiben

"Ich will die Erfolgsgeschichte der SPD als stärkste und traditionsreichste Kraft in Nürnberg fortschreiben", sagte Brehm in seiner Bewerbungsrede. Mit ihm werde es keinen Verkauf städtischer Unternehmen geben. Auf den Vorsitz der Nürnberger SPD will er nach eigenen Angaben verzichten, sollte er am 15. März 2020 zum OB gewählt werden.

Maly ist seit 2002 Oberbürgermeister in Nürnberg. Im März hatte der 58-Jährige bekanntgegeben, dass er nicht für eine vierte Amtszeit zur Verfügung steht. Brehm ist Diplom-Sozialwirt und arbeitet als Geschäftsführer der SPD-eigenen Fränkischen Verlagsanstalt. Seit 2010 ist der gebürtige Nürnberger stellvertretender Vorsitzender der Rathaus-Fraktion. Die Nürnberger CSU will ihren Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt am 29. Mai vorstellen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren