Nürnberg
Überfall

Räuber überfällt Frau und droht ihr mit dem Tod - mutige Passanten überwältigen ihn

Eine 38-jährige Frau wurde am Sonntagnachmittag in Nürnberg von einem Mann überfallen. Er drohte ihr damit, sie umzubringen, wenn sie ihm nicht die Handtasche gibt. Mutige Passanten schritten ein und überwältigten den Räuber.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Mann sprach die Frau an und forderte ihre Handtasche und  Bargeld. Gleichzeitig drohte er ihr damit, sie umzubringen. Symbolfoto: Photographee.eu/Adobe Stock
Der Mann sprach die Frau an und forderte ihre Handtasche und Bargeld. Gleichzeitig drohte er ihr damit, sie umzubringen. Symbolfoto: Photographee.eu/Adobe Stock

Frau in Nürnberg überfallen und bedroht: Ein 36-jähriger Mann überfiel am Sonntagnachmittag (10.11.2019) in der Nürnberger Oststadt eine Passantin und drohte ihr damit, sie umzubringen. Das berichtet die Polizei. Zu Hilfe eilende Passanten schritten ein.

Raubüberfall in Nürnberg: Mann drohte Passantin damit, sie umzubringen

Die 38-Jährige war gegen 13.45 Uhr in der Ostendstraße unterwegs, als sie auf den Täter traf. Der Mann sprach sie an und forderte ihre Handtasche und Bargeld. Gleichzeitig drohte er ihr damit, sie umzubringen, falls sie den Forderungen nicht nachkommen würde.

Das Opfer schrie laut um Hilfe. Dadurch bekamen andere Passanten den Überfall mit. Einige davon kamen der Frau zu Hilfe und hielten den 36-Jährigen fest, bis die Polizei eintraf.

Frau stand nach Überfall unter Schock

Der Beschuldigte wurde der Kriminalpolizei zur weiteren Sachbearbeitung überstellt. In seiner Tasche wurde unter anderem ein Taschenmesser gefunden. Die Frau stand eine Zeit lang unter Schock und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden. Körperlich verletzt wurde sie nicht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wird der Tatverdächtige am Montag einem Ermittlungsrichter überstellt. Das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg ermittelt wegen des Verdachts des schweren Raubes.

Im Nürnberger Rotlichtviertel ist in der Nacht auf Freitag ein 29-Jähriger ausgeraubt worden. Den Täter hatte er am selben Abend kennengelernt.

Mit Gewalt und Einschüchterung: Sind rechte Bürgerwehren eine Gefahr in Deutschland? Die Bundesregierung bezieht Stellung.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.