Laden...
Nürnberg
Hilfe

Obdachloser "Willi" aus Mittelfranken startet in neuen Job - und bekommt bald eine Wohnung

Gute Nachrichten vom Obdachlosen "Willi": Nachdem Café-Chefin Birgit Wegner ihm eine Arbeitsstelle vermittelt hatte, startete der 62-Jährige am Montag in seinen Job. Wie es lief, verriet Birgit Wegner im Gespräch mit inFranken.de .
Artikel drucken Artikel einbetten

 

  • Café-Chefin in Nürnberg vermittelte Willi den Arbeitsplatz
  • Erster Arbeitstag war äußerst erfolgreich
  • Wohnung für Obdachlosen gefunden

 

Vor rund einem Jahr verlor der Nürnberger Willi Vogelbacher seine Wohnung. Er landete als Obdachloser auf der Straße. Birgit Wegner, Chefin des Cafés "Mr. Bleck" am Friedrich-Ebert-Platz 6 in Nürnberg, griff ihm unter die Arme und vermittelte ihm einen neuen Job. Auch eine Wohnung soll er schon ab nächster Woche bekommen.

Update Montag, 26. November, 15.30 Uhr: Gute Nachrichten von Willi

Vorgesetzter nach erstem Arbeitstag begeistert: Willi "macht motivierten Eindruck"

Birgit Wegner begleitete den Obdachlosen an seinem ersten Arbeitstag. Am Anfang musste er sich "erst ein bisschen eingewöhnen", erzählt Wegner inFranken.de. "Aber er fühlt sich wohl". Auch sein Vorgesetzter sei begeister gewesen. Willi "macht einen motivierten Eindruck", schilderte er der Cafébesitzerin.

Und das nicht ohne Grund: "Willi musste in die Pause geschickt werden, eigentlich wollte er weiterarbeiten", erzählt Wegner freudig.

Willi hat eine Wohnung gefunden: Die Miete zahlt er selbst

Dank der WBG hatte Willi am Montag eine Wohnungsbesichtigung. Das Immobilienunternehmen habe sich letzten Samstag bei ihr gemeldet, berichtet Wegner. Bereits am Montag (25. November) hatte der Obdachlose seine Wohnungsbesichtigung. Am Dienstag (26. November) bekam er dann die Zusage.

Schon Mitte nächster Woche darf sich Willi über ein Dach über dem Kopf freuen. Er zieht in eine 1-Zimmer Wohnung. "Die Miete zahlt er selbst", freut sich Birgit Wegner.

Willi verliert Job und dann Wohnung in Nürnberg

Der 62-Jährige ist kein Unbekannter im Café am Friedrich-Ebert-Platz. "Nahezu jeden Tag sitzt er im Café, meist vor einer leeren Kaffeetasse", sagt Birgit Wegner inFranken.de. Für mehr als eine Tasse reicht meist das Geld nicht. Er habe vor rund einem Jahr seinen Job verloren und sei wenige Monate später obdachlos geworden, erzählte Willi der Chefin.

Damals habe sein Vermieter Eigenbedarf angekündigt und so habe er seine Wohnung verloren. Da ihm die Kraft gefehlt habe, eine neue Unterkunft zu finden, sei er auf der Straße gelandet. Sein Schlafplatz liege heute gegenüber vom Café: Die Nächte verbringe der 62-Jährige auf einer Parkbank neben dem Friedrich-Ebert-Platz. Tagsüber kommt er regelmäßig in das Café "Mr Bleck" und fiel dort der Chefin auf.

 

Schlechte Erfahrungen in Obdachlosen-Unterkünften

Vor rund einem Monat fragte sie nach ihm und erfuhr dadurch von seiner Obdachlosigkeit. Damit wollte sie sich nicht abfinden, sie wollte ihm helfen.

Birgit Wegner wollte ihm eine Unterkunft besorgen, schrieb den Leiter des Sozialamts an. In Obdachlosen-Unterkünften wollte Willi aber nicht mehr leben. In der Vergangenheit habe er negative Erfahrungen damit gemacht, sagte er. Dort sei er unter anderem beklaut worden.

Mit frischem Haarschnitt zum Vorstellungsgespräch bei Großbäckerei

Vergangene Woche drückte ihm Birgit Wegner 20 Euro für einen Haarschnitt in die Hand. "Nach dem Friseurbesuch war er kaum mehr wiederzuerkennen", sagt sie. Danach nahm sie Kontakt zu einer Großbäckerei auf, um ihm einen Job zu vermitteln. "Er hat eine Chance verdient", ist sie überzeugt.

Zum Vorstellungsgespräch begleitete sie ihn und prompt erhielt Willi die Zusage. Am Montag (25. November 2019) hatte er seinen ersten Tag als Hilfsarbeiter. Wegner glaubt fest an ihn. "Willi ist hoch motiviert, trinkt nicht und nimmt keine Drogen." Offenbar hatte er nur etwas Pech im Leben.

Im April berichteten Helfer, dass sich die Angriffe auf Obdachlose in Nürnberg häufen: Ein Pärchen litt besonders unter den Attacken.

Kommentare (2)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren