Nürnberg

Nürnberg: Neues Angebot zu aktuellen pädagogischen Themen

Das Bildungszentrum (BZ) im Bildungscampus Nürnberg bietet ein neues Format für alle Lehrenden: Die kostenfreie Veranstaltungsreihe ?Bildung im Blick? schafft für alle, die im Bereich der Bildung und Pädagogik tätig sind, ein Forum für den Austausch über aktuelle pädagogische Fragestellungen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Bildungszentrum (BZ) im Bildungscampus Nürnberg bietet ein neues Format für alle Lehrenden: Die kostenfreie Veranstaltungsreihe ?Bildung im Blick? schafft für alle, die im Bereich der Bildung und Pädagogik tätig sind, ein Forum für den Austausch über aktuelle pädagogische Fragestellungen. Die Reihe umfasst drei Termine pro Jahr und startet am Mittwoch, 17. Oktober 2018, um 18 Uhr im Bildungszentrum, Gewerbemuseumsplatz 2, Seminargebäude, mit dem Thema Bildung und Digitalisierung.

Der erste Termin hat den Titel ?You press the button, we do the rest. Bildung und Knöpfe?. Referentin ist Dr. Lisa Unterberg vom Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur und ästhetische Bildung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Immer häufiger werden Aufgaben per Knopfdruck an digitale Geräte delegiert ? welche Bedeutung hat dies für die Bildung? Welche Chancen und welche Herausforderungen bringt der Digitale Wandel in Bezug auf die Gestaltung von Bildungszusammenhängen? Der Vortrag fokussiert die Frage, wie man die enorme gesellschaftliche Veränderung verstehen kann, die sich im Rahmen der Digitalisierung vollzieht. Dabei wird das Drücken von Knöpfen beispielhaft betrachtet und bildungstheoretisch befragt.

Bei ?Bildung im Blick? beleuchten Referenten aus dem wissenschaftlichen Umfeld einschlägige Themen aus Theorie und Praxis und bieten Impulse für die Arbeit im Bildungsbereich. Beim anschließenden Get-together ist Raum für Gespräche und gemeinsames Reflektieren. Dr. Martin Ecker, Direktor des Bildungscampus Nürnberg und des Bildungszentrums: ?Erfolgreiches Lernen für unsere Teilnehmenden zu ermöglichen ist Kern unserer Arbeit. Umso wichtiger ist, dass wir den zentralen Bereich der Erwachsenenbildung, den Lehr-Lernprozess, nicht aus dem Blick verlieren und uns immer wieder aktuellen Fragen der Pädagogik, der Didaktik und der Methodik stellen.?

Der nächste Diskussionsabend findet statt am 5. Februar 2019 um 18 Uhr mit Prof. Wolfgang Müller-Commichau und seinem Vortrag ?Emotionale Kompetenz, Anerkennung, Dialog in erwachsenenbildnerischen Kontexten?. jos

Weitere Informationen


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Nürnberg


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren