Nürnberg

Nürnberg: Neue Startblöcke im Langwasserbad

Neue Startblöcke im Langwasserbad Von Freitag bis Sonntag, 13. bis 15. Juli 2018, finden die Bayerischen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften im Schwimmen im Schul- und Vereinsbad in Langwasser statt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Neue Startblöcke im Langwasserbad

Von Freitag bis Sonntag, 13. bis 15. Juli 2018, finden die Bayerischen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften im Schwimmen im Schul- und Vereinsbad in Langwasser statt. Unter anderem für diesen Wettbewerb wurden 16 neue Startblöcke angeschafft, die die Wettkampfkriterien der Fédération Internationale de Natation (Fina) erfüllen. Die Fina ist der Dachverband aller nationalen Sportverbände für Schwimmen, Freiwasserschwimmen, Synchronschwimmen, Wasserball und Wasserspringen. Die Fußstützen an den Startblöcken erleichtern es den Schwimmern, dynamischer zu starten und kraftvoller ins Wasser einzutauchen.

Die 16 Fina-Startblöcke, die inzwischen ab der Bezirksebene bei Wettkämpfen Usus sind, kosten knapp 120 000 Euro. Finanziert werden konnten sie dank einer großzügigen Spende der PSD-Bank Nürnberg in Höhe von 70 000 Euro, die restliche Summe übernahm der Eigenbetrieb NürnbergBad. Mit diesen Startblöcken erfährt der Schwimm-Leistungssport in Nürnberg eine weitere Stärkung.

Schwimmerinnen und Schwimmer, die es zu den Bayerischen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften schaffen, leisten schon in jungen Jahren extrem viel. Dazu gehören je nach Alter vier bis sieben Trainingseinheiten von je drei Stunden pro Woche, die immer in Land- und Athletiktraining unterteilt sind. Ein Schwimmer, der bei diesen Meisterschaften antritt, verbringt einen Großteil seiner Freizeit im Wasser. Im Schwimmkalender ist die Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften ein solches Highlight, dass Schwimmer und ihre Eltern wegen nur eines Starts aus ganz Bayern nach Nürnberg ins Langwasserbad fahren.

?Der Betrieb von Schwimmbädern ist eine freiwillige kommunale Aufgabe?, sagt Nürnbergs Bürgermeister und Erster Werkleiter von NürnbergBad, Christian Vogel. ?Je besser diese Aufgabe wahrgenommen wird, so wie das in Nürnberg der Fall ist, desto bessere Voraussetzungen bestehen für die Durchführung des Schul- und Vereinsschwimmens in einer Kommune. Mit dem Schul- und Vereinsbad in Langwasser hat die Stadt beste Voraussetzungen auch für die schwimmsporttreibenden Vereine geschaffen. Mit der 50-Meter-Bahn bietet es nicht nur Sportlerinnen und Sportlern optimale Wettkampfbedingungen, sondern auch Zuschauerinnen und Zuschauern gute Voraussetzungen, um die Wettkämpfe zu begleiten.?

Die ?Grundversorgung? eines Bads deckt jedoch nicht die Wettbewerbsbedingungen einer bayerischen oder süddeutschen Meisterschaft ab. Nur dank der finanziellen Unterstützung durch die PSD-Bank war die Anschaffung der neuen Startblöcke zu stemmen ? nur so war es letztendlich möglich, die ?Bayerischen? ins Langwasserbad nach Nürnberg zu holen.
 


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Nürnberg
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren