Nürnberg

Nürnberg: Neubau für den städtischen Zentralhort Weiltinger Straße

Das städtische Hochbauamt beginnt ab Montag, 15. Oktober 2018, mit dem Neubau eines viergruppigen Kinderhorts in der Weiltinger Straße 25. Als Kosten für das Bauvorhaben sind 4,7 Millionen Euro, inklusive der nötigen Interimsunterbringung von zwei Hortgruppen, eingeplant.
Artikel drucken Artikel einbetten

Das städtische Hochbauamt beginnt ab Montag, 15. Oktober 2018, mit dem Neubau eines viergruppigen Kinderhorts in der Weiltinger Straße 25. Als Kosten für das Bauvorhaben sind 4,7 Millionen Euro, inklusive der nötigen Interimsunterbringung von zwei Hortgruppen, eingeplant. Die Stadt erhält im Zuge des kommunalen Finanzausgleichs Zuweisungen des Freistaats Bayern in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro.

Bereits im vergangenen September hat das Hochbauamt die bestehenden und in die Jahre gekommenen Hortcontainer im Norden des Grundstücks der Birkenwaldschule zurückgebaut. Die beiden vorhandenen Gruppen des städtischen Zentralhortes Weiltinger Straße sind während der Bauzeit in der Interimsunterkunft Christian-Hessel-Straße 5 untergebracht.

?Der winkelförmige, zweigeschossige Neubau ist nicht unterkellert und wird konventionell aus Stahlbeton und mit Kalksandsteinmauerwerk errichtet. Es sollen dort mit vier Hortgruppen bis zu 100 Kinder im Grundschulalter aus verschiedenen Grundschulen im Umkreis von Röthenbach und Schweinau untergebracht werden. Die Kinder und ihre Betreuerinnen und Betreuer können voraussichtlich im September 2020 in den Neubau einziehen?, so Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich.


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Nürnberg


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren