Nürnberg
Hilfe für Tilo

Schock-Diagnose für Familienvater (34) aus Franken - Spender kann Tilo das Leben retten

Tilo ist 34 Jahre alt, hat zwei Kinder und muss jetzt um sein Leben kämpfen. Der Familienvater hat im März die Diagnose "Leukämie" erhalten. Gemeinsam mit der AKB organisiert er nun eine Typisierungsaktion, die Leben retten soll.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der 34-jährige Familienvater Tilo hat Leukämie. Eine Krankheit, die durch Blutstammzellen eines Spenders geheilt werden kann. Foto: privat
Der 34-jährige Familienvater Tilo hat Leukämie. Eine Krankheit, die durch Blutstammzellen eines Spenders geheilt werden kann. Foto: privat

Nürnberg: Krebskranker Vater sucht passenden Stammzellenspender: Im März dieses Jahres stellt ein Arztbesuch das Leben des 34-jährigen Tilo und seiner Familie auf den Kopf: Tilo hat Chronische Lymphatische Leukämie. Eine Diagnose, die dem Vater eines vierjährigen Sohnes und eines einjährigen Babys keine guten Aussichten bietet. Ohne eine Stammzelltransplantation verläuft die Krankheit tödlich.

Tilo wartet nun seit April auf einen passenden Stammzellspender, der ihm mit gesunden Zellen das Leben retten könnte, bisher konnte aber kein passender genetischer Zwilling für den erst 34-Jährigen gefunden werden. Nur warten allein will Tilo nicht: "Ich will leben, ich seh es nicht ein, nur rumzusitzen. Und außer mir warten 'zig weitere Leute auf einen passenden Stammzellspender - Leute, die unbedingt leben wollen!"

Typisierungsaktion in Nürnberg für Tilo und andere

Zusammen mit der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) organisierte Tilo deshalb eine Typisierungsaktion für ihn und viele andere Leukämiepatienten. Diese findet am Sonntag, den 20. Oktober 2019 von 11.00 bis 16.00 Uhr in der Fahrschule Kergl, Eibacher Hauptstraße 66, 90451 Nürnberg statt.

Die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) wird Freiwillige, die gesund und zwischen 17 und 45 Jahren alt sind, in die weltweite Datenbank der Stammzellspender aufnehmen. Einmal registriert, bleibt der Typisierte bis zu seinem 61. Lebensjahr in der Datei und kann als Lebensretter für einen kranken Patienten weltweit angefragt werden.

Spenden für AKB: Jeder Euro zählt

Wer sich nicht als Spender typisieren lassen kann oder will, der kann Tilo und der Stiftung AKB auch auf anderem Wege helfen: Die Stiftung AKB benötigt Spenden, um die neuen Typisierungen zu finanzieren. Da die Kosten von 35 Euro weder von den Krankenkassen noch von staatlicher Seite übernommen werden, ist jeder Euro, den Sie spenden möchten, gerne bei der Stiftung AKB gesehen. Die Spenden gehen an:

Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern

IBAN: DE67 7025 0150 0022 3946 88

Verwendungszweck: Tilo Nürnberg

Verwandte Artikel

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren