Nürnberg
Glückliches Ende

Nürnberg: Hilfloser Mann vermisst - Hund "Hugo" wird zum Held

Das Nürnberger Südklinikum hat einen Patienten als vermisst gemeldet. Der Mann sei stark orientierungslos und komme ohne fremde Hilfe nicht zurecht. Dank Hund "Hugo" nahm die Suche in der Nacht auf Mittwoch ein glückliches Ende.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vermissten-Suche mit glücklichem Ende: Hund "Hugo" hat in der Nacht auf Mittwoch einen 75-Jährigen gefunden. Foto: Polizei Mittelfranken
Vermissten-Suche mit glücklichem Ende: Hund "Hugo" hat in der Nacht auf Mittwoch einen 75-Jährigen gefunden. Foto: Polizei Mittelfranken

Hund "Hugo" hat am Mittwoch (9. Januar 2019) einen vermissten Patienten des Nürnberger Südklinikums im Parkhaus gefunden. Das berichtet die Polizei. Das Südklinikum meldete den 75-Jährigen am Dienstagabend als vermisst. Der Mann war dringend auf Hilfe angewiesen.

Hund "Hugo" zeigt den richtigen Riecher

Die Polizei rückte an und durchsuchte mit zahlreichen Beamten das Gelände rund um die Breslauer Straße. Auch ein Hubschrauber kreiste in der Luft und beteiligte sich an der Suche. Entscheidend war aber der Einsatz von Polizeihund "Hugo".

Der Black and Tan Coonhound nahm die richtige Spur auf. Sie führte ihn und sein Herrchen in das Parkhaus des Klinikums. Dort wurde der Vermisste gefunden. Dank "Hugo" ist dem Mann - trotz winterlicher Temperaturen - nichts passiert.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.