Nürnberg
Einbruch

Frau erwischt Einbrecher in ihrem Haus: Unbekannte sprühen ihr Reizgas ins Gesicht

Als eine Bewohnerin in Nürnberg zuhause ankam, traf sie auf zwei Einbrecher. Von diesen wurde sie am Hals gepackt und mit Reizgas angesprüht. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Frau kehrte in ihr Haus zurück und erkannte durch das Fenster zwei fremde Männer. Sie ging um das Anwesen herum und beobachtete die Flucht der beiden Männer durch den Garten. Symbolfoto: beeboys/Adobe Stock
Die Frau kehrte in ihr Haus zurück und erkannte durch das Fenster zwei fremde Männer. Sie ging um das Anwesen herum und beobachtete die Flucht der beiden Männer durch den Garten. Symbolfoto: beeboys/Adobe Stock

Bewohnerin trifft auf Einbrecher: Für eine Hausbewohnerin des Nürnberger Stadtteils Neukatzwang verlief der Mittwochabend (30.10.2019) dramatisch. Sie traf bei ihrer Rückkehr auf zwei Einbrecher und wurde von ihnen angegriffen.

Die Frau kehrte gegen 19 Uhr in ihr Haus zurück und erkannte durch das Fenster zwei fremde Männer. Sie ging um das Anwesen herum und beobachtete die Flucht der beiden Männer durch den Garten. Dann entschloss sie sich, die Männer zu verfolgen und traf nach etwa 300 Metern auf das Duo.

Bewohnerin wird in Nürnberg von Einbrechern angegriffen

Plötzlich wandten sich die Täter der Frau zu: Während sie von einem Mann am Hals gepackt wurde, sprühte ihr der andere eine reizgasähnliche Flüssigkeit ins Gesicht. Anschließend setzten die Männer ihre Flucht fort. Das Opfer wurde vom verständigten Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und kam anschließend in ein Krankenhaus.

Polizei sucht nach Tätern

Die angegriffene Frau beschrieb die Täter wie folgt:

 

  • Beide Täter waren dunkel und mit einer blauen Jeans gekleidet
  • Sie sind etwa 170 Zentimeter groß, schlank und osteuropäischer Herkunft
  • Ein Täter trug eine schwarze Tasche mit sich

 

Die Kriminalpolizei Nürnberg bittet um Zeugenhinweise. Möglicherweise fielen Passanten schon vor der Tatzeit, aber auch nach 19 Uhr, zwei Männer auf, die sich im Stadtteil Neukatzwang im Bereich des Tatortes (Tilsiter Straße/Moldaustraße) aufgehalten haben.

Ein 23-jähriger Mann hat am Nürnberger Hauptbahnhof einem Zivilpolizisten Drogen angeboten. Bei seiner anschließenden Festnahme wehrte er sich heftig.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.