Nürnberg
Ins Krankenhaus geprügelt

Nürnberg: Frau am Hauptbahnhof bedrängt - Helfer ins Krankenhaus geprügelt

Eine Frau wird am Hauptbahnhof in Nürnberg von einer Männergruppe bedrängt. Zwei Helfer zeigen Zivilcourage - und werden zusammengeschlagen. Drei der Täter werden festgenommen, drei werden noch gesucht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sechs Männer haben in Nürnberg eine Frau bedrängt und zwei Helfer zusammengeschlagen. Einer landete im Krankenhaus. Symbolfoto: Christopher Schulz
Sechs Männer haben in Nürnberg eine Frau bedrängt und zwei Helfer zusammengeschlagen. Einer landete im Krankenhaus. Symbolfoto: Christopher Schulz
Folgenschwere Auseinandersetzung am Nürnberger Hauptbahnhof: Am frühen Montagmorgen wurde gegen 00:30 Uhr eine bislang unbekannte Frau von sechs Männern vor dem Hauptbahnhof verbal bedrängt. Daraufhin kamen der Frau zwei Männer (23 und 38 Jahre alt) zu Hilfe. Die beiden Helfer wurden von der sechsköpfigen Gruppe zu Boden geschlagen und getreten. Einer aus der Gruppe schlug mit einem Fahrradsattel auf die beiden Opfer ein.

Durch die Schläge erlitt der 38-Jährige mehrere Knochenbrüche im Gesichts- und Kopfbereich.

Drei mutmaßliche Tatverdächtige (alle 20 Jahre alt) wurden vor Ort vorläufig festgenommen. Drei bislang unbekannten Tatverdächtigen gelang die Flucht vor dem Eintreffen der Polizei.
Zeugen der Auseinandersetzung, sowie die bislang unbekannte Frau werden gebeten, sich mit Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.